Arbeitsmarkt Kärnten"Der Aufschwung ist vor allem eine Chance für Jüngere"

In Kärnten waren im Mai 20.909 Personen arbeitslos bzw. in Schulungen. Im Vergleich zum Mai 2020 ein Minus von 34,2 Prozent, und beinahe auf dem Vorkrisenniveau vom Mai 2019. Die Arbeitslosigkeit trifft aber auch jetzt im Aufschwung vor allem Ältere und Langzeitarbeitslose.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Kärntner Arbeitsmarkt bietet Jobchancen vor allem für Jüngere © Markus Traussnig
 

"Mit der Restart-Phase der Wirtschaft steigt die Nachfrage nach Arbeitskräften massiv", sagt Peter Wedenig, Chef des Arbeitsmarktservice in Kärnten. Was die Zahl der Arbeitslosen anbelange sei man in Kärnten beinahe wieder auf dem Vorkrisenniveau von 2019. Aktuell sind 20.909 Menschen arbeitslos gemeldet oder in Schulungen. Gegenüber dem Mai 2020 ein Minus von 34,2 Prozent. Und die Zahl der offenen Stellen ist um 3773 auf 7397 gestiegen, was einem Plus von 104,1 Prozent entspricht. "Das zeigt die deutliche Erholung am Arbeitsmarkt", sagt Wedenig. Die meisten offenen Stellen gebe es aktuell im Tourismus sowie im Metall- und Elektrobereich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!