Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Betrugs-SMSCoronakrise als Hochsaison für Internet-Gauner

Alleine zu Pfingsten verzeichnete die RTR 16.000 Beschwerden zu Betrugs-SMS. Die Behörde kann warnen, mehr ist gesetzlich (noch) nicht möglich. Ein Kommentar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Gefühlt vergeht derzeit kein Tag, an dem ich nicht mittels SMS auf angeblich vergessene Pakete aufmerksam gemacht werde, an dem nicht ein selbsternannter Finanzprofi der Investment XYZ Ltd aus London mir in gebrochenem Deutsch absolute Investment-Geheimtipps verraten will, oder das Handy genau einmal läutet und irgendwer darauf hofft, dass ich zurückrufe. Geht es Ihnen auch so? 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren