Artikel versenden

Warum Österreich erstmals mehr Lebensmittel exportiert, als importiert

Um 3,9 Prozent sind die Agrar- und Lebensmittelexporte 2020 in 180 Länder der Welt gestiegen. Wichtigster Handelspartner ist Deutschland mit einem Anteil von 36 Prozent. Die steigenden Exporte konnten aber die Rückgange am Inlandsmarkt durch fehlende Gastronomie und Hotellerie nicht kompensieren.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel