Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pläne der Ministerin Mehrwegquote ab 2024: Flasche leer?

Die viel diskutierte Novelle zum neuen Abfallwirtschaftsgesetz sieht aus wie eine völlig zerknüllte leere PET-Flasche. Zumindest auf den ersten Blick. Ein Kommentar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Es ist also vorerst nur einmal die Hälfte übriggeblieben von den Plänen  der Umweltministerin. Die Mehrwegquote kommt, was gut ist. Ein verpflichtendes Pfand auf Plastik-Einwegflaschen kommt so schnell nicht, was schlecht ist. Schnell kommt leider auch die Mehrwegquote nicht, erst ab 2024 soll sie in Kraft treten, in manchen Bereichen scheinen die Quoten nicht sehr ambitioniert. So sieht das neue Abfallwirtschaftsgesetz zumindest auf den ersten Blick eher aus wie eine völlig zerknüllte leere PET-Flasche. Hoffentlich wertvoller Rohstoff, aber kein großer Wurf.

Kommentare (78)
Kommentieren
Hildegard11
3
31
Lesenswert?

Typisch halbe Lösung

Der Unrat liegt weiter im Gelände.

heku49
2
49
Lesenswert?

Kein Plastikpfand....gehts noch?

In Deutschland funktioniert das seit fast 2 Jahrzehnten tadellos !

manolium
1
11
Lesenswert?

Heisst das Problem ARA

Es funktioniert nicht nur in Deutschland. Auch zb. In Kroatien gibt es keinen Flaschenmüll mehr in der Landschaft.

Kommentare 76-78 von 78