Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mehr Verbindungskapazität Unterwasserkabel in Südostasien: Facebook und Google kooperieren

Mehr Verbindungskapazität durch Echo und Bifrost: Facebook und Google planen zwei neue Unterwasserkabel, um Singapur, Indonesien und Nordamerika zu verbinden.

© (c) APA/AFP/DENIS CHARLET (DENIS CHARLET)
 

Das weltgrößte Internetnetzwerk Facebook und der US-Suchmaschinenanbieter Google planen zwei neue Unterwasserkabel, um Singapur, Indonesien und Nordamerika miteinander zu vernetzen. Ziel sei es, die Verbindungskapazitäten zwischen den Regionen zu erhöhen, hieß es.

Der verantwortliche Facebook-Vizepräsident Kevin Salvadori sagte zu Reuters, die beiden Echo und Bifrost genannten Kabel seien die ersten, die eine neue Route durch die Javasee nutzen würden. Für Facebook sei es eine wesentliche Investition in Südostasien. Eine konkrete Summe nannte Salvadori nicht.

Echo wird in Zusammenarbeit mit Google und dem indonesischen Telekomkonzern XL Axiata errichtet und soll 2023 fertiggestellt werden, Bifrost ein Jahr später. Marktforschern zufolge hatten 2020 weniger als zehn Prozent der rund 270 Millionen Indonesier eine Breitbandverbindung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren