Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mateschitz, Wolf, Pachleitner & Co.Goldrausch an der Weinstraße: Wer jetzt wo Millionen investiert

Zumindest dem Wein-Tourismus hat Corona im Vorjahr einen wahren Boom beschert. Jetzt wird in der Südsteiermark geplant und gebaut, was das Zeug hält. Es geht um Dutzende millionenschwere Projekte. Wer dahinter dahinter steckt, ein Überblick.

Michaela und Andreas Muster investierten Millionen in den Ratscher Landhaus
Michaela und Andreas Muster investierten Millionen in den Ratscher Landhaus © Ratscher Landhaus
 

Auch wenn die Südsteiermark schon seit Jahren als touristischer Hotspot gilt, erlebte der charakteristische Landstrich an der Grenze zu Slowenien im ersten Coronajahr einen Zuspruch wie nie zuvor. Als sichere Destination geltend, wurde die Region nach dem Lockdown im Frühjahr von urlaubshungrigen Weinliebhabern regelrecht gestürmt und war bis tief in den Herbst hinein ausgebucht. Eine Situation, die sich heuer wiederholen sollte und deshalb für heftige bauliche Aktivitäten in den Weinbergen sorgt. Es gilt, Kapazitäten für die Tausenden von neuen Gästen zu schaffen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Nixalsverdruss
2
88
Lesenswert?

Reichtum ist keine Schande?

Die Südsteiermark hat schon mehrmals eine Heuschreckenplage überstanden: diese sind dann weiter gezogen und haben ein verwüstetes Land zurückgelassen.
Die Armen waren und sind immer die Bauern, deren beste Flächen dahin sind. Es ist ein schlechtes Sittenbild des Kapitalmarktes und offensichtlich ein Zeichen dafür, dass die Reichen es sich immer richten können.
Wie geht es weiter: Fahrverbote, Durchgangsverbote für Geh- und Radwege, ersessene Servitutsrechte werden mit einer Armada von Anwälten bekämpft.
Längst überfällig ist eine Selbstdeklaration der Investoren, dass auch noch verbleibende Landwirte Rechte haben - und nicht als nächste am Servierteller der Heuschrecken stehen.

Reipsi
2
5
Lesenswert?

Ja wenn

alles kaputt ist.

reiner6777
2
55
Lesenswert?

Rausch

Eine passenderes Wort wäre wohl BETONRAUSCH.
Vom Umweltschutz bzgl. der Anreise mit dem Auto wird sowieso erst gar nicht geschrieben.
Anm.: Es ist wenig bekannt, dass die österreichische Weinlobby Unmengen an Geld in die Werbung investiert um täglich im ORF eine Sendezeit zu bekommen.
Es vergeht kein Tag an dem nicht der „Alkohol“ (Wein u.Bier) beworben wird.

Da läuft wieder alles in die falsche Richtung.

bernhardw
3
83
Lesenswert?

Pro und contra

Ist ja alles super und die Gegend ist und war immer schon wunderschön. Allerdings hoffe ich es wird nicht zu einem Disneyland für Reiche bzw. Es artet nicht in eine Art gated community für Wohlhabende aus.

Kommentare 26-29 von 29