Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neuer Taxitarif in WienUber und Co. rechnen mit 30 Prozent höheren Fahrpreisen in Wien

Seit 1. Jänner sind Taxis und andere Fahrdienstleister gleichgestellt. Ab 1. März wird in Wien der Tarif angepasst. Uber und Co. werden dann im Vergleich zum Vorjahr teurer werden. Noch sind Detailfragen offen.

Ab 1. März gelten neue Regeln für Taxi, Uber und Co. in Wien. © imago images/Viennareport
 

Vieles wurde gefordert, einiges kritisiert und zwischendurch sogar demonstriert. Nein, die Rede ist nicht von den Corona-Maßnahmen, sondern von der Vereinheitlichung des Taxi- und Mietwagengewerbes. Während Taxler bis zuletzt für gleiche Regeln für alle plädierten, wehrten sich Fahrdienstleister wie Uber oder Bolt gegen das Verbot ihres Geschäftsmodells. Herausgekommen ist ein Kompromiss, mit dem offensichtlich beide Parteien leben können – zumindest in Wien.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.