Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner Exporteure "Biden wird die Made in America-Linie nur charmanter vertreten"

Auch US-Präsident Joe Biden wird "Made in America" voranstellen, nur charmanter, sind Kärntner Exporteure überzeugt. Trotzdem erhofft man sich Berechenbarkeit und Sicherheit in den Wirtschaftsbeziehungen.

Die USA sind neben China der wichtigste Exportmarkt für Kärnten in Übersee © kamonrat - stock.adobe.com
 

Aus europäischer Sicht ist mit dem neuen US-Präsidenten Joe Biden wieder ein verlässlicher Partner ins Weiße Haus eingezogen. Die EU erhofft sich Entspannung in der Handelspolitik und einen konstruktiven Dialog. Aber wird sich unter dem neuen Präsidenten auch für Kärntner Exporteure unmittelbar etwas ändern? "An der grundsätzlichen Politik, dass Amerika vorangestellt wird, wird sich wohl auch unter Biden nichts ändern. Das hat er mit ‘Made in America’ ja schon angekündigt. Er wird diese Linie nur charmanter vertreten", ist Hans Kostwein, Geschäftsführer der Klagenfurter Kostwein Maschinenbau GmbH, überzeugt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren