Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Ein Neo-Burgherr mit Appetit auf mehr in Kärnten

Der Oberösterreicher Thomas Seitlinger hat 50 Prozent der Burgruine Finkenstein erworben. Jetzt hat er auch große Pläne für die Hochrindl. 150 Millionen Euro sollen dort bis 2025 in ein riesiges Tourismusprojekt fließen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel