Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Studiogespräch"MAN-Schließung in Steyr zeigt, die Karawane zieht jetzt weiter"

Mehr als 500.000 Menschen werden diesen Winter arbeitslos sein, fürchtet Kärntens AMS-Chef Peter Wedenig. Der Gastronomie droht "eine Art zweiter Lockdown".

Corona Virus Krise - Live-Stream AMS Peter Wedenig - Klagenfurt Maerz 2020
AMS-Chef Wedenig im Kleine Zeitung-Studiogespräch © Markus Traussnig
 

Mit mehr als 500.000 Arbeitslosen zum Höhepunkt der Wirtschaftskrise im Winter rechnet AMS-Kärnten-Chef Peter Wedenig. Um 80.000 Menschen mehr als jetzt, aber auch deutlich weniger als die vom Chefökonom der IV Christian Helmenstein zuletzt prognostizierten 800.000 Personen auf Jobsuche. Helmenstein sprach zuletzt auch davon, dass die Krise in Österreich enormes Rationalisierungspotenzial aufgezeigt haben. Für Wedenig nachvollziehbar: „Ja, Rationalisierungseffekte treten jetzt ein, man sieht, dass Betriebsinhaber die Gelegenheit nutzen, Geschäftsmodelle auf den Prüfstand zu stellen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren