Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronakrise als UmsatzturboInnviertler KTM-Motorradwerk sucht dringend 200 Mitarbeiter

Durch die Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach motorisierten Zweirädern explodiert. Davon profitiert jetzt KTM in Mattighofen.

KTM-Chef Stefan Pierer
KTM-Chef Stefan Pierer © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die KTM-Motorradproduktion in Mattighofen (Bezirk Braunau) sucht dringend 200 neue Mitarbeiter, durch Corona sei die Nachfrage nach motorisierten Zweirädern explodiert, meinte KTM-Chef Stefan Pierer in den "SN" (Donnerstagsausgabe). Man habe "weltweit hohe zweistellige Zuwächse gegenüber dem Vorjahr". Schon jetzt würden in Mattighofen mit 3700 Mitarbeitern um 150 mehr als vor Corona beschäftigt.

Derzeit benötige sowohl das Motorradwerk im Innviertel "Facharbeiter, aber auch querdurch bis hinauf zur Entwicklung". Für alle anderen Standorte suche man Mitarbeiter aus einem Einzugsgebiet von 60 bis 70 Kilometern. "Wir machen in Salzburg unser Elektromobilitätszentrum, wo wir 10 bis 15 Millionen Euro investieren und das mit Jahresende in Betrieb geht. Künftig werden dort 200 bis 300 Leute beschäftigt sein", führte er weiter auch. Der weltweite Personalstand erhöhte sich auf mehr als 4400 Mitarbeiter.

Der Einstieg ins E-Bike-Geschäft vor zwei Jahren mit den Marken Husqvarna und R Raymon entwickle sich zudem positiv. "Wir haben im ersten Halbjahr aus dem Stand 70 Millionen Euro Umsatz mit E-Bikes gemacht, demnächst kommt bei uns die Marke GasGas nicht nur als Motorrad, sondern auch dritte E-Bike-Marke dazu. In vier Jahren wollen wir in dem Segment eine halbe Milliarde Euro Umsatz machen", kündigte Pierer an.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

cbo74
2
4
Lesenswert?

Naja

In einer Werbungs Mail von Linkedin, steht in der Betreffzeile alles geschrieben: Kontakte sind wichtiger als jegliches Wissen." Genau, egal welch ein Idiot man ist, man braucht Kontakte um weiter zu kommen. Hausverstand gibt's nicht mal mehr bei Firmen und Werbung. Wieso erwarten wir das dann von Leuten? Es wird alles immer schräger.

petera
9
2
Lesenswert?

Klingt ein wenig nach Werbung

Um den miesen Ruf von KTM und Pierer nach Spenden-, Boni-/Dividenden- und Museumsskandal abzuschütteln.

melahide
9
32
Lesenswert?

Jo

und so können wir die Mär von den arbeitsscheuen Menschen weiter betreiben die alle so faul sind und sich einen Lenz mit der Mindestsicherung machen :).

Leider sind die „boomenden Zweige“ nicht mit Facharbeitern besäht. Man braucht massiv Personal in der Pflege. 100.000 könnten da beschäftigt werden, wenn man auch die wegdenkt die aus Rumänien, der Slowakei pendeln. Am Bau, Mechanik, Elektronik, App-Entwickler, Programmierer usw ... und wir haben dafür nicht die Menschen mit der nötigen Ausbildung.

KTM sieht das halt auch ... woher soll man 100 Fachkräfte nehmen, die auch noch dort wohnen?

Da redet man von „Eigentum“ anschaffen, aber der Arbeitsmarkt soll mobil sein.

sunny1981
20
42
Lesenswert?

Hoffentlich liest das auch Rendi

Oder ist sie zu beschäftigt mit der Erhöhung der Arbeitslose.

AndiK
5
35
Lesenswert?

Geh bitte

wer wird denn arbeiten gehen....

Nixalsverdruss
4
41
Lesenswert?

Wie in soooo vielen Branchen!

Es scheint momentan nicht reizvoll zu sein, arbeiten zu gehen.
Bei uns in der Region werden dringen für den Bau 120 Mitarbeiter gesucht !

schadstoffarm
3
4
Lesenswert?

Hackl einen tag

Vielleicht erscheint es dir dann weniger reizvoll.

scionescio
29
19
Lesenswert?

... obs an den lächerlichen Löhnen liegt?

Kann doch nicht sein ...

Balrog206
7
17
Lesenswert?

Scio

Stimmt alle Fachkräfte wollen nur mehr in dein Unternehmen weil du fürstlich entlohnst !!! 😂😂 lüg..

DergeerderteSteirer
4
30
Lesenswert?

So lächerlich sind die Löhne in technischen Bereichen wahrlich nicht, .........

@scionescio..........da zäumst das Pferd'l von hinten auf, die bequeme und Chillergesellschaft ist es zum Großteil, die Idealisten und "guten"Fachkräfte welche mit Innovation, Vision und Ergeiz bei der Sache sind sterben aus, "in" bist denken zuviele wennst delegieren und anschaffen kannst und dich megawichtig gibst, von fachlicher Kompetenz und Fachwissen sind da sehr viele meilenweit entfernt, der brave, idealistische und zuverlässige kann solch "Steine" stets mitschleppen bzw. mitziehen, da ist das größte Übel !!

Ragnar Lodbrok
18
19
Lesenswert?

soll ihm doch Kurz ein paar Mitarbeiter vorbeischicken!!!

Für 436.563,- an Wahlkampfspende - kann man sich das doch als Gegenleistung erwarten!?