Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue Maßnahmen um 11 UhrGästelisten und Apres-Ski: Tourismusministerium gibt Antworten

Tourismusministerin Köstinger präsentiert am Donnerstag neue Pakete für Tourismus und Gastronomie. Vor allem Handlungsanleitungen für den Winter sind gefordert.

 

Während die Heimaturlauber die Sommersaison für Touristiker an den Sehen und in Wandergebieten noch halbwegs retten konnten, liegt der Stadttourismus darnieder. Betroffene Hoteliers hoffen hier auf weitere Stützungsmaßnahmen. Auch die weitere Zukunft der Nachtgastronomie ist ungewiss.

Doch vor allem in den Winterski-Orten fragt man sich inzwischen, wie man mit den Ski-Touristen im Winter umgehen soll. Welche Regeln sollen in Seilbahnen gelten, wie sieht es mit dem Apres-Ski aus.

Der Aufreger der vergangenen Tage war freilich die mögliche Einführung von Gästelisten in Restaurants. Gastronomen pochen hier ja auf die Freiwilligkeit. Datenschützer wiederum verweisen auf die Probleme bei der Führung solcher Listen. Denn egal ob freiwillig oder verpflichtend: Die Daten der Gäste müssen geschützt sein.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger wird daher zusammen mit der Hotellerie-Sprecherin Susanne Kraus-Winkler und Gastronomie-Obmann Mario Pulker um 11 Uhr neue Maßnahmen präsentieren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren