Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Villach-WarmbadCorona bringt Kärnten Therme in finanzielle Nöte

Durch die Corona-Schließungen und die Rückgänge an Badegästen danach bei gleichzeitig höheren Kosten steht der Kärnten Therme in Villach das Wasser wirtschaftlich bis zum Hals.

© KK
 

Das Ausdruck "Mit allen Wassern gewaschen“ nutzt man oft, wenn jemand sich aus einer unangenehmen Situation herausgeschummelt hat. „Wieder mit allen Wassern gewaschen“ ist auch der aktuelle Slogan der Kärnten Therme in Villach. Allein: Aus der Corona-Situation kann sie sich nicht befreien.
„Es ist wirtschaftlich momentan sehr schwierig“, räumt Hannes Brandstätter, Geschäftsführer der Thermen-Betriebsgesellschaft, gegenüber der Kleinen Zeitung ein. „Irgendeine Art der Unterstützung werden wir brauchen.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

shaba88
1
12
Lesenswert?

Kommentar

Diese Therme war von Beginn nur ein Denkmal für ihre Majestät Manzenreiter himself, war infrastrukterell und wirtschaftlich völlig daneben und gehört zu den Unternehmen, die glauben alles mit Corona erklären zu können

pescador
2
20
Lesenswert?

"Irgendeine Art der Unterstützung werden wir brauchen.“

Ziemlich dreiste Ansage. Der Steuerzahler wirds schon richten. Diese Mentalität scheint zur Selbstverständlichkeit zu werden. Darf es aber nicht!

Boss02
3
18
Lesenswert?

Fakten Kärnten Therme.........

..........es sieht wohl hier so aus lt Statement das die Wirtschaftlichkeit von der Buchungslage eines Privathotels abhängt, stellt sich mir die Frage hat man die Therme für Privat gebaut, weiters eigentlich zum nachdenken die Argumente der steigenden Fixkosten wohl auch die Anschaffung von Desinfektionsmittel u Spender od einer Wärmebildkamera gleichzeitig mit den signifikanten Rückgang nun den wird es im Sommer immer geben wer geht da schon in die Therme. Ausreden über Ausreden Kärnten Therme mit Betreibergesellschaft Warmbad ist zum scheitern verurteilt, zahlen muss der Villacher Steuerzahler für die Verfehlungen der SPÖ/FPÖ Regierung!

Boss02
3
15
Lesenswert?

Fakten Kärnten Therme...........

.......wird nie ohne Zuschüsse des Steuerzahlers wirtschaftlich betrieben werden können, das Konzept mit zu kleinen Wasserflächen und einer Baukostenüberschreitung um 100% auf 68 Mio ist nur nur mit einer 100% Auslastung von monatlich ca 1200 Gästen kostendeckend, das wurde nie erreicht mit oder ohne Corona, die Gästeanzahl im Schnitt über das Jahr wohl nur ca 600 - 800 daher wurde bis dato seit Eröffnung die Therme um Mayerhofer bzw der Betreibergesellschaft mit jährlich 600.000,- Steuergeld zusätzlich gefördert, mutig wenn der Gf der Betreibergesellschaft Winkler der auch gleichzeitig Stadtjurist nun sagt das nun auch schon die Pacht von weiteren 600.000,- reduziert bzw bereits ausgesetzt wurde, fragt man hier mal nach Unvereinbarkeit!

ronny999
5
14
Lesenswert?

Rote Wirtschsftspolitik

a la Manze und Albl - zuerst wird eine Bruchbude gebaut und niemand ist Schuld - das Budget wird um Millionen überzogen, ist dem Manze oder einem Magistratsmitarbeiter etwas passiert - nein natürlich nicht, ist ja nicht ihr Geld - die Staatsdeppen werden schon zahlen - sozialistische Wirtschaftspolitik wie immer.....

GordonKelz
4
24
Lesenswert?

Ein Fass ohne Boden....

...sagte ich an dieser Stelle schon vor Jahren
Genauso ist es auch gekommen! Ein Millionenverschlingendes Betonungeheuer
von Manzenreiters Gnaden. Von dem Geld dass hier hineingebuttert wird, könnte man jedem kranken Villacher einen jährlichen Kuraufenthalt spendieren!
Gordon Kelz

hewinkle10
8
19
Lesenswert?

80-90% sind Italiener

Aber Stadt Villach und Land Kärnten sollen ständig subventionieren!? Is ja offensichtlich eine Einrichtung für die Italiener! Is ja ein Witz! Der Betonbunker gehört an Italien verkauft...und wenn ihn keiner haben will soll er abgerissen werden! Ein Millionengrab für Stadt und Land...

mcmcdonald
2
5
Lesenswert?

Und Hotels...

...die hauptsächlich von Deutschen gebucht werden verkaufst du auch nach Deutschland? Schräge Logik...

hewinkle10
1
5
Lesenswert?

@mcmcdonald...

Die müssen auch nicht von den österreichischen Steuerzahlern subventioniert werden oder? Is ja ein Witz, das Villacher Spaßbad wird von den Österreichern gezahlt - nicht nur die Errichtung sondern auch der Betrieb - aber von den Italienern genutzt! Was soll denn das???

Peterkarl Moscher
4
20
Lesenswert?

Wahnsinn

Sind da nicht vor Jahren schon Millionen geflossen ? Oder
wäre es gescheiter einen neuen finanzkräftigen Betreiber zu
suchen ?