Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tourismus in WienZwei Übernachtungen inklusive Dompfarrer

Mit speziellen Übernachtungs- und Erlebnispaketen will Wien österreichische Besucher in die Bundeshauptstadt locken.

Wien buhlt um einheimische Besucher © APA/Robert Jäger
 

Während die Wienerinnen und Wiener in diesen Tagen auf das Eintreffen ihrer Gastro-Gutscheine warten, sehnt sich die städtische Hotellerie weiter nach Besuch. Wie deutlich der Einbruch des Tourismus in der Stadt ist, zeigen jüngst veröffentlichte Zahlen. Ein Nächtigungsminus im abgelaufenen Mai von 97,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr kommt einem Totalausfall gleich. Und das in einer Branche, die jährlich für vier Milliarden Euro Wertschöpfung sorgt und von der 90.000 Arbeitsplätze abhängen. 

Kommentare (2)

Kommentieren
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

Unter dem Titel ....

..." EINE NACHT MIT DEM DOMPFARRER "...
müssten die Übernachtungen wohl sprunghaft ansteigen....?!
Gordon Kelz

lombok
1
1
Lesenswert?

Sind die Preise pro Person oder pro Zimmer?

Pro Person in einem Billig-Mercure für zwei Nächte pro Person wäre nicht einmal ansatzweise ein Schnäppchen! Egal ob der Dompfarrer mit mir den Dachboden des Steffls besichtigt! Obendrein ohne Frühstück!

Ich habe in einem Mercure ohne Frühstück noch nie mehr als 48,-- pro Person und Nacht gezahlt.

Sorry, aber mich wundert es bei solchen Preisen nicht, dass die Leute nach Italien, Kroatien oder ab August wieder Kreuzfahrten buchen.