AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RestartGastro-Öffnung gab Handel noch nicht erhofften Schwung

Die Kundenfrequenz in den Städten und Einkaufsstraßen sei Freitag und Samstag "unter den Erwartungen geblieben", sagte WKÖ-Handelsobmann Peter Buchmüller

Wiederbelebter Naschmarkt am Samstag in Wien
Wiederbelebter Naschmarkt am Samstag in Wien © APA/Georg Hochmuth
 

Die  Öffnung der Gastronomie nach zwei Monaten Corona-Pause hat noch nicht den erhofften Schwung bei den Einzelhändlern gebracht, erklärte WKÖ-Handelsobmann Peter Buchmüller nach den ersten beiden Tagen mit geöffneten Lokalen. In den Einkaufsstraßen sei die Frequenz besser gewesen.

Es sei ein Nachteil gewesen, dass das Wetter an beiden Tagen "nicht besonders" war. "Der Lebensmittelhandel läuft weiterhin sehr gut. Für die anderen Händler gibt es noch sehr viel Luft nach oben", sagte der Wirtschaftskammervertreter. Die Grenzschließungen und fehlenden Touristen, die Maskenpflicht und sinkende Kaufkraft würden die Umsätze im Handel bremsen.

Nach fast sieben Wochen Corona-Shutdown hatten am 2. Mai Einkaufszentren, Friseure sowie alle Geschäfte mit über 400 Quadratmetern Verkaufsfläche wieder aufgemacht. Mitte April durften bereits kleinere Geschäfte sowie Baumärkte und Gartencenter öffnen. Lebensmittelgeschäfte waren nie geschlossen.

Ob die Coronakrise im Handel zu einer Pleitewelle führen wird, ist derzeit noch unklar. "Bis im Herbst wissen wir genaueres", so der WKÖ-Handelsobmann. Es hänge von der Sommersaison, den Grenzöffnungen und der Entwicklung des Tourismus ab.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

melahide
2
7
Lesenswert?

Ich hab

vor Corona nicht gerne geshoppt und bin jetzt komplett lustlos. Aber man kennt genug, die sich irgendwelche Fetzen gekauft haben, diese einmal anzogen und dann nie mehr. Um den ganzen Monat zu jammern, dass sie kein Geld haben und zu wenig verdienen.

Antworten
Lodengrün
4
13
Lesenswert?

Das hören und lesen

wir nun bis Weihnacht.

Antworten
Balrog206
2
2
Lesenswert?

Naja

Wer von Zwangsgebühren od in sonstigen geschützten Bereichen tätig ist hat leicht lachen !
Sicher wird zu viel gekauft sollte sich auch ändern , aber diese roten Neid Sprüche kann ich nicht mehr hören ! Segeljacht u Suv u Villa auf Mallorca hast vergessen zu erwähnen!

Antworten
wildkraut
6
37
Lesenswert?

Freizeitgestaltung

Die Hoffnung lebt, dass die Leute im Lock-Down bemerkt haben, dass es andere Freizeitbeschäftigungen gibt als Shoppen. Blöd für die Wirtschaft aber gut für die Umwelt und die Zukunft unserer Kinder

Antworten
samro
2
22
Lesenswert?

shopping

@wildkraut
ich glaube es ist so:
ja eine entwicklung weg vom shopppen zu anderer freizeit gestaltung waere gut.
und das shoppen gerade in der bekleidung hin zu einem qualitaetsbewusstsein. also etwas hochwertigeres und nicht jeden monat fufzig fetzen.das hilft handel und umwelt. und uns weil wir dann endlich unser konsumverhalten ueberdenken.

Antworten
fliegenpilz123
1
27
Lesenswert?

Ich glaube auch

das es möglich ist ohne Maske im Kaufhaus aber da müssen alle mitspielem und Abstand halten.Das geht aber nicht weil sich viele nicht daran halten,es nicht für nötig empfinden oder schlicht und ergreifend zuwenig nachdenken.

Antworten
Stratusin
2
6
Lesenswert?

Das hat nichts mit Nachdenken zu tun,

es ist Ihnen einfach vollkommen egal. Und meist sinnlos mit ihnen eine Diskussion zu beginnen.

Antworten
samro
4
5
Lesenswert?

selbst schuld

ja dazu muss man aber verstehen dass man selbst schuld ist mit seinem verhalten wenn sich die dinge nicht entwickeln wie sie sich entwickeln sollten.

Antworten
Hausverstand100
33
21
Lesenswert?

Hebt endlich

Diese unsinnige Maskenpflicht auf!
Dann werden die Leute wieder lieber shoppen gehen!
Ist ja ein grenzenloser Schwachsinn! Es gibt keinen einzigen Hinweis, dass sich jemand in einem Geschäft oder Einkaufszentrum angesteckt hätte!
Ausserdem schützen, wie rundherum betont wird, die Masken nicht vor Ansteckung, sondern nur vor Verbreitung und das ist bei den geringen Erkrankungszahlen nicht mehr zu rechtfertigen.
Das ist nur mehr ein moderner Gessler-Hut!

Antworten
hiho01
4
2
Lesenswert?

Wenn

ich eine Hose brauche kaufe ich die mit oder ohne Maske. Das gleiche gilt bei anderen Artikeln. Der Bedarf ist unabhängig von der Maske. Und die Maske hat schon einen Sinn.

Antworten
samro
9
11
Lesenswert?

masken

nein sie haben voellig recht.
das virus weiss dass man jetzt shoppen ist und kennt den unterschied zwischen apres ski bar und shoppen.
die zahlen steigen wieder. wenn wir so weitermachen wird es auch nichts mit urlaub in oesterreich.

Antworten
Stadtkauz
9
26
Lesenswert?

Stellen wir uns einmal ganz dumm

Wenn wir alle nackt rumlaufen und dich jemand anpinkelt, bist du sofort nass.
Trägst du eine Hose, kommt das Pipi zu dir durch, aber nicht ganz so viel. Du bist besser geschützt.
Trägt der Pinkler aber auch eine Hose, bleibt das Pipi nur bei ihm und du wirst nicht nass.
War das verständlich genug?

Antworten
samro
5
12
Lesenswert?

pipi

@stadtkauz
herrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrlich
:))))))))))))))))))))))
hoffentlich verstehen es wenigstens so so manche.

Antworten