Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Tourismuskrise: Warum es in der Steiermark trotzdem noch 356 offene Stellen gibt

12.592 Arbeitslose zählen "Beherbergung und Gastronomie" in der Steiermark - und trotzdem gibt es auch touristische Betriebe, die gerade Mitarbeiter suchen. Indes warnt der ReiseVerbands-Chef vor einer Pleitewelle bei Reisebüros.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel