AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Interview Zukunftsfrage in der Autoindustrie: "Es kommt nicht alles zum Erliegen"

In der Autoindustrie werden Werke auf Zeit geschlossen, der weltweit agierende steirische Konzern AVL macht weiter: Wie Markus Tomaschitz, Leiter Human Resources, die aktuelle Lage sieht und welche Maßnahmen AVL derzeit für die Mitarbeiter setzt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Klare Worte: Tomaschitz
Klare Worte: Tomaschitz © (c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)
 

Die Autoindustrie scheint derzeit weltweit zum Erliegen zu kommen - wie schätzen Sie die Lage ein?
MARKUS TOMASCHITZ: Es kommt nicht alles zum Erliegen. In China läuft die Autoindustrie gerade wieder an, dort geht es derzeit zumindest in Richtung Normalität.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.