AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coronavirus Sägebranche in Kärnten kämpft mit Lieferproblemen

Italien ist der wichtigste Exportmarkt in Europa für die Kärntner Sägeindustrie. Aufgrund des Coronavirus ist die Produktion in Italien aktuell eingeschränkt, weshalb die Lieferungen dorthin stocken. Auch Containerschiffe für Überseelieferungen könnten bald Mangelware sein.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Lieferungen der Kärntner Sägeindustrie nach Italien stocken © Countrypixel - stock.adobe.com
 

"Der italienische Markt ist für die Kärntner Sägeindustrie in Europa der wichtigste Markt. Und wenn da die Produktion zurückgefahren wird, dann hat das natürlich Auswirkungen auf unseren Export", sagt Herbert Jöbstl, der Vorsitzende der österreichischen Sägeindustrie und Mitteleuropachef des Konzerns Stora Enso. Als solcher managt der Lavanttaler auch das Stora Enso-Werk in Bad St. Leonhard.

Kommentare (3)

Kommentieren
ChristianValent
0
0
Lesenswert?

Und bei uns in Kärnten

lagern leider noch tausende Festmeter Bruchholz von den Sturmschäden...

Antworten
duMont
1
2
Lesenswert?

Das ist kein ehrliches Argument, da der Spritpreis stark gesunken ist sinken auch die Transportkosten.

Das ist kein ehrliches Argument, da der Spritpreis stark gesunken ist sinken auch die Transportkosten.

Antworten
eagleherby
1
5
Lesenswert?

Und wieder ein Grund die Rundholz Preise zu senken

Wenn die Holzindustrie auf ihrer Ware sitzen bleibt, senkt man einfach die Preise fürs Rohmaterial sprich rundholz . Weil den Preis reguliert der Markt (Angebot und Nachfrage) nur der Waldbauer hat immer das Nachsehen, leider.😠

Antworten