AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Andreas MatthäÖBB-Boss zum 1-2-3-Ticket: „Eine sehr komplexe Aufgabe“

ÖBB-Chef Andreas Matthä unterstützt die Supernetzkarte und erklärt, warum die Umsetzung schwierig ist, die Ökologisierung des Verkehrs die Bahn fordert und Europa mehr Schiene braucht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Andreas Matthä
Andreas Matthä © APA/Hans Punz
 

Das 1-2-3-Ticket gilt als „Herzensprojekt“ der neuen Regierung. Sie haben sich bisher kaum dazu geäußert. Was halten Sie von der Ide? Ist sie machbar und bezahlbar?
Andreas Matthä: Die politische Willensbekundung, die dahinter steht, nämlich die Ticketpreise zu senken, kann ich gut verstehen. In Wien, Vorarlberg und Tirol, wo wir schon sehr attraktive Tarife haben, sehen wir auch deutliche Fahrgastzuwächse. Ähnliches erwarten wir vom 1-2-3-Ticket und unterstützen dieses Projekt daher mit voller Tatkraft. Aber es ist eine sehr komplexe Aufgabe. Bei den Kosten kann man noch wenig sagen. In der Dimension wird es um dreistellige Millionenbeträge gehen.

Kommentare (4)

Kommentieren
Lodengrün
3
11
Lesenswert?

Bin erst

kürzlich mit der Bahn von Zürich nach Graz gefahren. Wieder war ein Fahrgast im Zug der vom Vorarlberg Ticket nur so geschwärmt hat. Wenn dieses Bundesland das ermöglicht hat müßte das doch in der Steiermark auch möglich sein. Aber was sagte Herr Schützenhöfer: "Können wir uns nicht leisten".

Antworten
feringo
1
5
Lesenswert?

@Lodengrün

Leisten werden wir es uns schon können, nur wer zahl wie viel?
Alle gleich wie beim Flugticket?

Antworten
feringo
1
8
Lesenswert?

Kein 1-2-3 Zug da

Würde ebenfalls gerne mit dem Zug fahren. Leider, 1-2-3 hilft nicht, da weit und breit keine rasche Verbindung vorhanden ist.
Stehplatz im Zug ist nicht interessant!
Bitte raschen intensiven Ausbau überall!

Antworten
melahide
0
9
Lesenswert?

Ich

fahr gerne mit dem Zug. Man kann sich richtig schön hinsetzen, was lesen. Bus mag ich zb nicht. Obwohl dieser nach Wien zb 20 Euro kostet. Der Zug zwischen 40 und 50 Euro.

In der Steuermark sollten alle Bezirkshauptstädte mit dem Zug zu erreichen sein. Das geht oft nur über Umwege. Gehört ausgebaut.

123 Ticket find ich von der Idee her super. Ob es sich für einen Burgenländer lohnt, der drei Bundesländer durchfahren muss obwohl Wien ums Eck is

Antworten