AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AchtungMit diesem Trick knacken Betrüger Konten bei WhatsApp

Warnung vor einer um sich greifenden neuen Betrugsmasche: Der Verifizierungscode des Messengers wird von Nutzern erbeten, wer den Code weitergibt, verliert aber den Zugang zu seinem eigenen WhatsApp-Konto.

++ THEMENBILD ++ WHATSAPP / SOCIAL MEDIA
++ THEMENBILD ++ WHATSAPP / SOCIAL MEDIA © (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
 

Seit einigen Tagen greift eine neue Betrugsmasche rund um Whatsapp um sich, wie u. a. das Portal Mimikama berichtet. Nutzer, die auf den Trick der Betrüger hereinfallen, verlieren den Zugang zu ihrem eigenen Whatsapp-Konto. Und so gehen die Betrüger vor: Via SMS kommt eine Anfrage eines WhatsApp-Kontakts, etwa von vermeintlichen Freunden oder Familienmitgliedern, dabei wird der Verifizierungscode erbeten, dafür soll der Nutzer einem Link folgen, um den Code "zu verifizieren", wie es heißt. Dadurch wird dann aber das Whatsapp-Konto auf ein anderes Smartphone übertragen - die Betrüger erhalten vollen Zugriff.

Auf Online-Portalen wird der Vorgang wie folgt beschrieben: "Nutzer erhalten eine Nachricht via WhatsApp. Darin steht dann ein Text wie dieser: "Hey! Kannst du mir kurz helfen? Du bekommst gleich eine SMS. Kannst du mir den Code in der Nachricht weiterschicken?". Besonders perfide: Die Nachricht kommt nicht zwingend von einer fremden Nummer, als Absender dienen mitunter auch Konten von Bekannten, deren Account bereits übernommen wurde.

"Derartige Anfragen unbedingt ignorieren"

Die wichtigste Empfehlung: Anfragen wie diese sollten ignoriert werden. Grundsätzlich gilt, dass man diese Verifizierungscodes niemals mit anderen Personen teilen sollte. Wer sich nicht sicher ist, ob eine Nachricht tatsächlich von einem der eignen Kontakte kommt, sollte zur Sicherheit immer direkt nachfragen, etwa in Form eines kurzen Anrufs. 

Wer in die Falle tappt und den Zugriff auf das eigene Konto verloren hat, den Code also schon weitergeleitet hat, sollte folgendes machen: Zum einen ist es ratsam, seine Kontakte zu warnen, dass das eigene Konto gehackt wurde und etwaige Nachrichten nicht von einem selbst stammen. WhatsApp selbst bietet auf seinem Portal unter den "häufig gestellten Fragen" (FAQ) ebenfalls Hilfe an, es gibt einen eigenen Menüpunkt zu "Gestohlenen Accounts" - hier gibt es eine Anleitung, wie man das eigene Konto wiederherstellen lassen kann und damit "zurückbekommt".

Kommentare (2)

Kommentieren
Reipsi
2
18
Lesenswert?

Des hilft bei mir

nix , den weiß ich selber net !

Antworten
VH7F
0
0
Lesenswert?

Dürfte in der SMS stehen?

Einfach abschreiben schon ist man ihn los.

Antworten