Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kritik aus KärntenEU-Vorgaben stehen dem Ausbau von Infrastruktur im Weg

„Schulterschluss“ bei „1. Kärntner Infrastrukturkonferenz“ zwischen Politik und Wirtschaft. EU bremse Entwicklung.

© ThomBal - stock.adobe.com
 

Zeitgemäße Infrastruktur als entscheidender Faktor für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Kärnten steht außer Streit: Zu gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen fand am Mittwoch erstmals eine Infrastruk-turkonferenz Wirtschaftstreibender mit der Kärntner Landesspitze statt. Der enge Schulterschluss zwischen Sozialpartnern und Politik sei eine Kärntner Stärke, hieß es unisono. Wirtschaftskammer-Präsident Mandl definierte die demografische Entwicklung vorab als Zukunftsfrage, das Fehlen von Fachkräften sei bereits spürbar.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

lachrabl
0
0
Lesenswert?

kultur

alles wunderbar _ ich vermisse dennoch einen ähnlich positionierten 'schulterschluss' mit den kärntner kulturschaffenden; es schmerzt die (noch) fehlende kultur_OFFENSIVE (als 'nahrung' für einheimische und touristen). it's our life!