AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rekordaufgriff in WienDer Milliardenschaden durch Produktfälscher in Österreich

30.000 gefälschte Markenartikel zog der Zoll am Flughafen Wien aus dem Verkehr. Sie waren für Adventmärkte bestimmt. Produktpiraterie nimmt auch im Onlinehandel zu.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
ZOLL BESCHLAGNAHMTE 30.000 GEFAeLSCHTE TEXTILIEN AM FLUGHAFEN WIEN
Zoll-Diensthund inmitten der beschlagnahmten Waren © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Unterwäsche, Socken, Pullover, Gürtel, Leggings und Jacken – vermeintlich teure Markenware, in Wahrheit nur billige Fälschungen: 30.000 Stück davon, sechs Tonnen schwer, wurden Mitte November vom Zoll am Flughafen Wien entdeckt und aus dem Verkehr gezogen.

Kommentare (1)

Kommentieren
ichbindermeinung
0
14
Lesenswert?

ausgelagerte klimaschädl. Produktionen heimholen

deswegen schrittweise die weit weit weg klimaschädlich ausgelagerten Produktionen wieder schrittweise heimholen und wieder verstärkt made in Austria ohne CO2 Importzölle produzieren u. verkaufen

Antworten