AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Die häufigsten SymptomePendler sind häufiger müde und krank als andere Berufstätige

Knapp ein Drittel leidet an erhöhten Stress-Symptomen. Dazu kommen Schlafmangel, Nackenbeschwerden und Rückenschmerzen.

Villacher Strasze Busbuchten Pendlerverkehr Klagenfurt Oktober 2017
Pendler haben es schwerer © Markus Traussnig
 

Pendler sind in Deutschland häufiger müde, gestresst und krank als andere Berufstätige, die es nicht so weit zur Arbeit haben. Das geht aus einer Umfrage des Trendence Instituts hervor, über welche die Zeitungen der Funke Mediengruppe in ihren Donnerstagsausgaben berichten.

Demnach klagten 54,6 Prozent der Menschen, die mehr als eine Stunde täglich zur Arbeit pendeln oder sogar einen Zweitwohnsitz für den Weg zum Arbeitsplatz benötigen, über häufige Erschöpfung oder Müdigkeit. Bei den Nicht-Pendlern waren es hingegen nur 35,1 Prozent.

Die "Pendler-Symptome"

Weitere verbreitete Gesundheitsbeschwerden unter Pendlern sind demnach Schlafmangel (41,4 Prozent), Nackenbeschwerden (37,3 Prozent), Rückenschmerzen (34,2 Prozent) und erhöhte Stress-Symptome wie Reizbarkeit oder Nervosität (32,6 Prozent).

Zudem schränkt laut der Studie das Pendeln das Privatleben massiv ein. Während zwei Drittel der Nicht-Pendler nach eigener Aussage genug Zeit für ihre Partner finden, sagten dies nur 55,7 Prozent der Pendler. Jeder zweite Pendler gab zudem an, nicht genug Zeit mit seinen Kindern verbringen zu können.

Für die Studie befragte das Marktforschungsunternehmen Trendence Institut zwischen August und September 2019 mehr als tausend Deutsche.

Kommentare (5)

Kommentieren
saubertl
1
6
Lesenswert?

Eine "No Na Net" Studie

Eine Studie die belegt, was ohnehin gewusst wurde. Je weiter die Arbeitsstelle vom Wohnort entfernt desto schlechter ist auf Dauer das Allgemeinbefinden. Mag sein, dass eine Zu- und Abfahrt zur und von der Arbeitsstelle das eine oder andere Mal ganz nützlich sein kann. Auf Dauer sind diese Reisen Mühsal.
Mühsal macht Beschwerden. Soweit so nicht neu.
Liebe
oder eben nicht liebe
Politiker!
Gebt den Pendlern zumindest die echte Lohnsteuer und Mehrwertsteuer für die "Pendelkosten" (Pendlerpauschale) zurück.
Das meint der
Saubertl

Antworten
Mr.T
6
9
Lesenswert?

Eine sehr interessante Umfrage...


... ich denke die Ergebnisse würden bei uns nicht anders ausfallen!

Trotzdem werden die Zumutbarkeitsgrenzen für Pendler immer weiter nach oben geschoben und sozusagen als Ausgleich will Kurz & Co die Kranken stärker kontrollieren und gegen sie vorgehen!

Bei uns läuft alles nur noch unter einem Motto: Mehr Macht und Geld für Unternehmer!

Antworten
Koralmpartisan
0
3
Lesenswert?

Welche Zumutbarkeitsgrenzen für Pendler wurden nach oben geschoben?

Das Gegenteil ist war! Mit dem Pendlerpauschale Neu seit Anfang 2014 wurde die zumutbare Wegzeit von vorher 2,5 h/Richtung auf max. 2 h/Richtung reduziert!

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Komisch

Würde gerne wissen wer 2 h zur Arbeit fährt , also 4 std gesamt pro Tag !!! Unsere Mitarbeiter kommen aus einem Umkreis von ca 30 km !

Antworten
UHBP
5
1
Lesenswert?

@MrT

Leider hast du recht, nur sollte man bedenken, dass der überwiegende Teil der ÖVP- und erst recht der FPÖ-Wähler Arbeitnehmer sind oder waren.
Ob da nicht auch ein bisschen Dummheit mitspielt?

Antworten