Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Suche nach drittem Vorstand Bei der Kelag könnte erstmals eine Frau in den Vorstand einziehen

Der Kärntner Energieversorger Kelag sucht einen dritten Vorstand mit Finanz- und Verkaufsexpertise. Die Strategie der deutschen RWE, die Europas größter Ökostrom-Erzeuger werden will, befeuert Pläne.

Die Kelag-Vorstände Manfred Freitag und Armin Wiersma bekommen Verstärkung im Vorstand © Markus Traussnig
 

Im 15-köpfigen Kelag-Aufsichtsrat sitzen gerade einmal zwei Frauen: Bei den zehn Kapitalvertretern ist es Monika Kircher, bei den fünf Belegschaftsvertretern Petra Krainer. Von wenigstens einer Drittelquote ist man weit entfernt. Auf diese könnte jedoch erstmals der Kelag-Vorstand kommen. Der Kärntner Energieversorger sucht ein drittes Vorstandsmitglied neben Manfred Freitag und Armin Wiersma. Laut Ausschreibung seien kaufmännische sowie mehrjährige internationale Berufserfahrung in "vergleichbaren Führungspositionen in der E-Wirtschaft" erwünscht.

Kommentare (2)
Kommentieren
gab65
1
7
Lesenswert?

Für was

braucht die Kelag einen dritten Vorstand? Muss der Wasserkopf unbedingt noch vergrößert werden und ein neuer "Umsonstaufwandsposten" geschaffen werden?

georgXV
1
6
Lesenswert?

genauso ist es !!!

und dieser Vorstandsposten geht wieder zu Lasten von uns Gebührenzahlern !