Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zum Teil hohes Minus Nur jedes zehnte Konto ist am Monatsende im Plus

Eine Analyse von durchblicker.at hat ergeben, dass nur jedes zehnte Konto am Monatsende im Plus ist. Durchschnittlich beträgt das Minus sogar 1700 Euro.

Österreicher mit negativem Kontostand sind durchschnittlich fast 1700 Euro im Minus © LVDESIGN - Fotolia
 

Nicht nur die Zinsflaute trübt die Sparfreude der Österreicherinnen und Österreicher am diesjährigen Weltspartag. Nach einer aktuellen Erhebung des Vergleichsportals durchblicker.at haben immer weniger Leute Spielraum am Konto, um am Ende des Monats Geld auf die Seite zu legen.

Auf ein heimisches Girokonto fließen demnach im Durchschnitt aktuell gerade einmal monatlich 1523 Euro. Nur knapp zehn Prozent gehen davon aus, dass sie am Monatsende noch Geld auf dem Konto haben, ergab die Auswertung von rund 90.000 Vergleichsdaten der vergangenen zwölf Monate.

Die wenigsten Nutzer gehen bei der Umfrage davon aus, dass sie ihr Konto überziehen. Was aber nicht ganz der Realität entspricht. "Da wäre bei der richtigen Konto-Wahl mehr Realismus angebracht. Denn laut Daten der Nationalbank haben aktuell 20,6 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher unbesicherte Kredite am Laufen - und das sind größtenteils überzogene Konten", betont Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von durchblicker.at. 

Gerade bei den Überziehungskosten gibt es laut Vergleichsportal zwischen den Banken große Unterschiede. "Wer sein Konto regelmäßig überzieht, geht im Durchschnitt davon aus, dass sein Konto am Ende des Monats mit rund 1690 Euro im Minus liegt. Je nach Bank schwanken die Kosten für ein solches Konto inklusive Überziehungszinsen pro Jahr zwischen 88 und 339 Euro. Denn während die Haben-Zinsen derzeit nur im Promille-Bereich schwanken, unterscheiden sich die Angebote bei den Soll-Zinsen mit 6,625 bis 13,25 Prozent stark", betont Baudisch.

Kommentare (35)
Kommentieren
FRED4713
14
60
Lesenswert?

verstehe ich nicht....

1500 verdient man ca.(ja,ja, nicht jede) als Verkäuferin, aber das sind ja vermutlich nicht mehr als 10 % der arbeitenden Menschen.
Die restlichen Leute verdienen ja wohl mehr, zu Teil vermutlich wesentlich mehr.
Dass nur 10 % im Plus sind, kann ich wirklich nicht glauben.
Aber vielleicht sollten viele ihren Lebensstil überprüfen...
braucht man wirklich Tatoos, piercings, Urlaub in Dubai, Leichtmetallfelgen auf dem BMW (gibt wesentlich billigere, gute Autos), Zigaretten etc.????
ehrlich gesagt könnte ich so nicht leben, wenn es eine Katastrophe ist, wenn der Kühlschrank, WM oder gar das Auto kaputt geht....aber ich arbeite halt mit 71 immer noch.
mir ist schon klar, dass das nicht jeder kann, aber Lebensstil ändern, das kann jeder!

minerva
41
26
Lesenswert?

wer mit 71 noch arbeitet Fred...

hat irgendetwas falsch gemacht

FRED4713
3
51
Lesenswert?

nö, alles richtig

ob du es glaubst oder nicht, mir macht mein Job noch spass….können sich viele (leider) nicht vorstellen, ICH konnte mir nie vorstellen, aufzustehen …..und zu seufzen....wieder so ein sch...tag mit arbeit
nebenbei kann ich mir im sommer 3 und im winter dazu noch einen Urlaub leisten....Dubai spare ich mir allerdings....

minerva
0
0
Lesenswert?

Dubai Fred spar ich mir auch

und ich fahr auch 6x im Jahr (5x Ausland + 1x Podersdorf) auf Urlaub - aber Arbeiten mit 71, nein Danke

H260345H
20
10
Lesenswert?

Finde ich ganz toll,

FRED 4713, ich mache es ähnlich, allerdings mit einigen Ausnahmen: Ich war schon in DUBAI, BANGKOK, SINGAPUR, HONGKONG, MOSKAU, ST. PETERSBURG, auf BALI, usw., usw., ja und 12 KREUZFAHRTEN, und STÄDTE und LÄNDER in den meisten Fällen mehrere Male!
ABER: Ich habe auch fast alle europäischen Länder bereist, von NORDAFRIKA (Nachbar über dem Meer) bis SIZILIEN; selbstverständlich auch nahezu ganz ÖSTERREICH!
Es ist jedermann Sache, wie er sein erarbeitetes Geld ausgibt, ohne zu arbeiten könnte ich mir das -zusammen mit meiner nicht berufstätigen Frau- nicht leisten.

HansWurst
9
7
Lesenswert?

Dann gratuliere ich ihnen zu ihrem

ökologischen Fußabtritt...

Tinu
2
10
Lesenswert?

echt jetzt??

muss wirklich zu jedem treat noch einer kommen und den „ökologischen fussabdruck“ erwähnen??
vielleicht mal nur vor der eigenen türe kehren... wie wärs damit?
zurück zum thema: kaufsucht ist eine ernste sache!! 90% scheint es zu betreffen. wer hat zu letzt mal ein loch im socken gestopft, anstatt sich neue socken im multipack zu kaufen?

migs
1
5
Lesenswert?

.

...du bist einfach super 👍

FRED4713
1
9
Lesenswert?

eine frage:

wie schafft man das?

H260345H
0
1
Lesenswert?

Auch fleißig arbeiten,

über die "gewöhnliche" Zeit hinaus - und SCHWERPUNKTE setzen!
Unsere Schwerpunkte sind REISEN, nah und fern, vom Bezirk bis in die weite Welt, und das seit Jahrzehnten, seit Kinder selbstständig, Haus fertig.
Ansonsten gehen sich natürlich keine Luxussachen aus..., eh klar.
SO machen wir das.

Kommentare 26-35 von 35