AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EnergeticaDer "Global Player" aus Liebenfels

Energetica-Chef René Battistutti über seinen Lebenstraum, den Beitrag zum Klimaschutz und das Match gegen asiatische Mitbewerber.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Energetica-CEO Rene Battistutti © Fleischhauer
 

Für René Battistutti (45) geht ein „Lebenstraum“ in Erfüllung: Seine Energetica Industries startete kürzlich die Fertigung von Solarmodulen in Liebenfels, der größten Solarfabrik Europas, hochgezogen in nur zwölf Monaten auf dem früheren Hasslacher-Gelände. „Ich wollte immer einen Beitrag leisten, damit das Klima in Europa besser wird. Es ist wunderschön zu sehen, dass uns das gelingt“, sagt Battistutti, der vor 24 Jahren als Ein-Mann-Betrieb startete und schon bald 100 Mitarbeiter beschäftigen will. Derzeit sind es etwa 50, „jede Woche wird zusätzliches Personal eingestellt“, so der Energetica-CEO. „Operatoren bekommt man eher als Fachpersonal.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren