AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Deutsche Wirtschaft unter DruckAnalyse: Wie groß ist die Ansteckungsgefahr für Österreich?

Die deutsche Wirtschaft gerät immer stärker unter Druck, eine Rezession ist nicht mehr ausgeschlossen. Welche Auswirkungen könnte das für Österreich haben?

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die deutsche Wirtschaftsleistung gab im zweiten Quartal um 0,1 Prozent nach
Die deutsche Wirtschaftsleistung gab im zweiten Quartal um 0,1 Prozent nach © jotily - stock.adobe.com
 

„Die deutsche Wirtschaft schrumpft, die Gefahr einer Rezession steigt“ – dieser Befund dominiert seit gestern endgültig die Wirtschaftsberichterstattung in unserem Nachbarland. Tatsächlich wurde vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden für das zweite Quartal, also zwischen April und Juni, ein Rückgang der Gesamtwirtschaftsleistung (Bruttoinlandprodukt; BIP) von 0,1 Prozent errechnet. Per Definition ist eine sogenannte „technische Rezession“ dann gegeben, wenn das BIP einer Volkswirtschaft in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen sinkt.

Kommentare (5)

Kommentieren
ichbindermeinung
4
6
Lesenswert?

somit Fachkräfte- u. Lehrlingsmangel in Kürze kein Thema mehr

somit wird es in Kürze keinen Facharbeiter- und Lehrlingsmangel in Ö mehr geben, weil die Arbeitslosenzahlen explodieren werden; Dzt ca. 324.000 Arbeitslose plus ca. 330.000 Mindests. plus ca. 40.000 i.d.Grundversorgung plus jedes Monat ca. neue 1.000 Asylanträge/Grundversorgung

Antworten
scionescio
2
15
Lesenswert?

Was für eine Überraschung: da hat man es endlich geschafft, mit der deutschen Automobilindustrie die Konjunkturlokomotive für ganz Europa schlechtzureden und die Konsumenten mit der unausgereiften eMobilität zu verunsichern...

... und wundert sich jetzt, dass die Konjunktur einbricht - zuerst in Deutschland und dann wie immer auch bei uns.
Das zwitschernde Narrenkastl mit dem Frettchen auf dem Kopf trägt auch seinen Teil bei und am Ende von Tag werden wir wieder den Gürtel enger schnallen müssen und kein Geld für soziale Gerechtigkeit, Pensionen, Bildung, Gesundheitswesen und notwendige Investitionen in den Klimaschutz haben.
Die Logistikbranche ist ein ausgesprochen guter Leading Indicator, weil die großen Konzerne schon mehr als ein Jahr im Voraus ihre beabsichtigten Transportkapazitäten buchen (zB Gewand aus Asien) - und da schaut es momentan sehr trüb aus!

Antworten
Marmorkuchen1649
16
4
Lesenswert?

Umweltschutz

ist wichtiger denn je, Greta Thunberg hat es begriffen. Wir werden den Gürtel enger schnallen müssen, wenn dieser Planet und damit wir alle überleben wollen.

Antworten
AndiK
4
25
Lesenswert?

Wir hinken

dem deutschen Markt immer etwas hinterher, bei Aufwärtstrends genauso wie bei Abwärtsbewegungen, daher kommt es garantiert auch zu uns.
Wird halt nur jetzt vor den Wahlen schöngeredet werden....

Antworten
SoundofThunder
2
3
Lesenswert?

Finde ich auch so

In der Regel Ein- bis Eineinhalb Jahre.Der Deutsche Markt ist für Österreich der wichtigste. Ob das (zugegebenermaßen lukrative) Geschäft mit den ehemaligen Ostblock-Ländern alles abfedern kann bezweifle ich.

Antworten