AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KassenreformBiach warnt: "Nicht auf neun GKK eine zehnte Kasse draufsetzen"

Alexander Biach, scheidender Chef des Hauptverbandes, kritisiert den Zeitdruck bei der Kassenreform. Er erwartet gestärkte Selbstverwaltung und zweifelt an der Patientenmilliarde.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Chef des Hauptverbandes der Sozialversicherungen, Alexander Biach © Danner
 

Sie scheiden mit Jahresende aus dem Hauptverband aus. Bedauern Sie die Entwicklung in der Sozialversicherung?
ALEXANDER BIACH: Die Struktur der fünf Träger habe ich begrüßt. Dass das Dach darüber, der Hauptverband, geschwächt wird, bedauere ich. Ich würde darauf wetten, dass man noch Korrekturen vornehmen wird.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

crawler
4
1
Lesenswert?

Bis jetzt haben noch alle

die einer Umstrukturierung zum Opfer gefallen sind diese Massnahmen als schlecht und teuer uns sinnlos bewertet. Ist ja auch ihr Job der verloren geht oder gegangen ist.

Antworten
SoundofThunder
0
6
Lesenswert?

🤔

Es geht in Wahrheit nur um die Versorgung der eigenen Parteigänger,Posten,Macht und Geld. Der Patient kann sich Brausen gehen.

Antworten
walterkaernten
2
3
Lesenswert?

Kassen

Ein system für alle. Asvg

Antworten
SoundofThunder
2
1
Lesenswert?

Nein

AVB!

Antworten
BernddasBrot
0
9
Lesenswert?

Das bisherige Verhältnis Arbeitnehmer - Arbeitgeber

war 4-1 , jetzt ist es 1-1.
Die Zusammenlegungskosten wurden weder abgeschätzt noch berücksichtigt , schon gar nicht budgetiert.
Es hat demnach eine Enteignung der SV ohne Einsparpotential stattgefunden.

Antworten
voit60
3
13
Lesenswert?

woher sollen die 300 Millionen kommen,

die dann irgendwann einmal jährlich gespart werden sollen? Personaleinsparungskosten können es ja wohl auch nicht sein, wenn der gesamte Verwaltungsapparat 500 Millionen kostet.

Antworten