AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Scharfe KritikIV-Generalsekretär für Senkung der AK-Umlage

Christoph Neumayer sagt, dass aus sozialen Gründen Beschäftigte mit geringeren Löhnen weniger AK-Abgaben leisten sollen. Denn: "Die AK verzeichnet jedes Jahr eklatante Einnahmenszuwächse." AK-Präsidentin Renate Anderl kontert.

Christoph Neumayer
Christoph Neumayer © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Nach Wirtschaftsbund-Generalsekretär Kurt Egger plädiert nun der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Christoph Neumayer, ebenfalls für eine Senkung der Arbeiterkammer-Umlage. Die AK verzeichne „jedes Jahr eklatante Einnahmenzuwächse“, so Neumayer zum Nachrichtenmagazin „profil“. Aus sozialen Gründen sollten daher Beschäftigte mit geringeren Löhnen weniger AK-Abgaben leisten müssen.

Zudem spart er nicht mit Kritik an AK und ÖGB, denen er unterstellt, „einen gemeinsamen Außenfeind“ zu suchen und bewusst einen kritischeren Kurs gegenüber den Arbeitgebern zu fahren. Da die AK-Wahlen allerdings vorüber seien, sollten „Arbeiterkammer und ÖGB den Sandkasten verlassen“ und „zu einer sachlichen Diskussion zurückkehren“.

„Gewisses Maß an Chuzpe“

Die Kritik der AK an der Lösung zum Karfreitag zeugt laut Neumayer von einem „gewissen Maß an Chuzpe“. Schließlich habe sie ja die Klage gegen die vom Europäische Gerichtshof (EuGH) gekippte Regelung aktiv unterstützt und finanziert.

Arbeiterkammerpräsidentin Renate Anderl zeigt sich verärgert. "Es wird immer klarer, wer die Angriffe auf die AK betreibt und was das Ziel ist", so Anderl: "die Industrie will schwache Arbeitnehmer."

Wirtschaft und Industrie zahlten ohnedies keine AK-Umlage. Der einzige Vorteil hinter dieser Forderung wäre also eine Schwächung der Interessenvertretung der Arbeiter und Angestellten, betont Anderl, die einen Vergleich zieht: Die Wirtschaftskammer (WK) habe nur ein Siebentel der Mitgliederzahl der AK, verfüge aber über mehr als doppelt so viel Budget. Dieses "Ungleichgewicht" weiter zu vergrößern, würde zu weniger Rechten und weniger Einfluss der Arbeitnehmer führen.

Kommentare (33)

Kommentieren
Katschy
1
2
Lesenswert?

Nach Wirtschaftbund

verlangt nun der IV eine Kürzung der AK Beiträge! *lol*

Das ist so als ob ein Verbrecher weniger Richter verlangen würde!

Antworten
tannenbaum
0
1
Lesenswert?

Unglaublich,

den Schwarzen ist wohl alles recht, um die Rechte der Arbeitnehmer zu schwächen! Wahrscheinlich machen da sogar die Blauen mit! Jeder Arbeitnehmer sollte sich drei mal überlegen, eine dieser Arbeitnehmerfeindlichen Parteien zu wählen!

Antworten
erzberg2
2
11
Lesenswert?

Weshalb fordert er die Senkung der AK Umlage,

das dem Arbeitnehmer 2,00 Euro im Monat mehr im Sackerl bleiben? Wieso fordert er detto nicht die Senkung der WK Umlage, die Senkung der Beiträge zur Ärztekammer, Apothekerkammer, Landwirtschaftskammer, der Architektenkammer, der Landarbeiterkammer?

Antworten
mapem
2
19
Lesenswert?

Ja eh klar …

die IV wird sich denken: Wenn die Rechtsrecken schon jeden Tag mit einem gediegenen Einzelfall aufwarten, dann quetscht sich die neoliberale Oligarchie auch flott mal dazwischen, um die Sozialpartnerschaft und die Arbeitnehmervertretung gleich weiter zu crashen – a nit schlecht!

Soll wohl so ne Art Competition werden – oder wie? Der Ponyhof schreddert die Demokratie – und der Kurze IVler ist für die New-Age-Versklavung offensichtlich zuständig? … Vielleicht einigt man sich jeweils auf gerade und ungerade Tage bei der täglichen Einzelfall-Heimsuchung, damit die kleinen Manderln bald vollkommen verwirrt sind?

Teufel, da haben die Winzlinge an den Urnen eine Partie zusammengekreuzelt – mein lieber Schwan!

Mensch – und ich bemühe mich hier so oft, um auf die peinlichen Outlets so mancher Poster hier einigermaßen ernsthaft noch etwas zu antworten, wenn die mit ihrem Geschreibsel jedesmal den Beweis liefern, dass sie aber so überhaupt nix checken, wie man mit ihnen Ping-Pong spielt – a veritable Tragödie … und das in Zeiten allumfassender Bildungs- und Informationsoptionen.

Da kannst ja nur mehr trübsinnig werden, wennst mit solchen Kapazundern zusammen im Boot sitzen musst und die auch noch frohlockend und lustig in Richtung Niagara-Fälle rudern!

Ja ja – ich spreche mit euch – ihr Manderl! … Seids fair – verzichtet auf euer Wahlrecht - denkt an eure Kinder!

Antworten
diss
2
21
Lesenswert?

Der sollte sich

lieber um die Senkung der Unternehmer-Beiträge kümmern. Da liegt die Schweinerei!!!

Antworten
voit60
2
20
Lesenswert?

Fesche Welle am Kopf

die Forderung ist gleich blöd wie die Föhnwelle

Antworten
Mein Graz
2
11
Lesenswert?

@voit60

Unternehmer oder deren Vertreter scheinen ein Faible für Fönfrisuren zu haben.
Man denke nur an den "stable genius" im Weißen Haus...

Antworten
bmn_kleine
2
22
Lesenswert?

Und die WK?

Wird das auch für die WK gefordert? Wann senkt die WK ihre Beiträge und geht so mit gutem Beispiel voran?

Antworten
handlelightd
2
25
Lesenswert?

Ja freilich,

eine schlagkräftige AK braucht die IV nicht. Den Angriff auf eine Institution, die die Interessen des kleinen Mannes, der kleinen Frau gegen die der IV geltend macht, in ein Mäntelchen von Sozialkritik zu packen, bezeichne ich als Chuzpe.

Antworten
AIRAM123
3
19
Lesenswert?

Wer von den Arbeitnehmern braucht die IV?

Wer braucht die AK?

Äh ... ja genau ....

Antworten
thj123
3
18
Lesenswert?

AN entlasten? Gerne, aber gescheit

Lt. WK und IV müssen also AK Beiträge gesenkt werden um AN zu entlasten?!
Ich meine dann sollten dem selben Gedanken folgend auch WK und IV Gelder massiv eingespart werden. Warum? Ganz einfach: Es sind die AN, welche die Wertschöpfung erzeugen und so die Profite produzieren. Kein Industrieller bezahlt Lobbyismusmillionen aus seinem Privatvermögen. Daher wäre es gut dieses Geld den AN in Form von höheren Löhnen zukommen zu lassen.
Liebe WK und IV- Deal?🤝

Antworten
Mein Graz
3
11
Lesenswert?

@thj123

Ich erinnere gern an Hartinger-Kleins Aussage (oder Ausraster?):
"Wer schafft die Arbeit? Wer schafft die Arbeit? Wer schafft die Arbeit? Na sorry, die Wirtschaft schafft die Arbeit. Bitte merkt's euch das einmal."

Also: die AN sollen sich gefälligst selbst um ihr Geld scheren, man kann doch nicht alles dem AG aufbürden! Der ist doch schon damit beschäftigt, die Arbeit zu schaffen!!!

Antworten
thj123
1
7
Lesenswert?

Es wird ausgetest was dem Bürger/Wähler alles verkaufbar ist, ÖVP/FPÖ macht eh sowieso mit

Die WK und IV wissen sehr genau, dass sie jetzt ein kurzes Zeitfenster haben indem sie dank ÖVP/FPÖ vieles zu ihren Gunsten verändern können. Es wird ausgetest was dem Bürger/Wähler alles verkaufbar ist, ÖVP/FPÖ macht eh sowieso mit. Als Bsp. ist IV Präs. Kapsch zu nennen, der alle Feiertage abschaffen möchte. Das war ein klassischer Testballon mit dem Zweck herauszufinden, wie weit man gegen kann

Antworten
Mein Graz
1
8
Lesenswert?

@thj123

Richtig.
Und wenn dann der Aufschrei groß ist wird selbstverständlich beteuert, dass keiner daran denkt, die Feiertage abzuschaffen, das wurde nur falsch verstanden.
Und der nächste Schritt ist dann, dass vielleicht der 8. Dezember fällt oder einer der Donnerstage um Pfingsten herum, und dann wird das als Erfolg verkauft, weil man ja eh nicht alle Feiertage abgeschafft hat sondern nur einen, den eh keiner mehr braucht. Und keinem wird etwas weggenommen...

Antworten
isogs
0
24
Lesenswert?

jeder weis wo man sparen kann

bei den andern!

Antworten
schadstoffarm
0
17
Lesenswert?

es ist generell so

das der andere zu viel Geld bekommt. Aber so entdeckt die IV wenigsten ihr soziales Gewissen :)

Antworten
Irgendeiner
6
40
Lesenswert?

Herr Neumayer,ich würd gerne über

die Wortmeldungen zu Studienzeiten sprechen und über die eigenen der IV-Spitze, wären sie dazu bereit? Und außerdem, würd ich gerne drüber sprechen warum die Realsteuerabgaben der Industrie soweit von denen abweichen die im System eigentlich vorgesehen sind,wie wärs? Und dann möcht ich wissen warum eine Organisation die die Sozialpartnerschaft immer abgelehnt hat und nie Teil derselben war und einen privaten Verein darstellt meint,die Abgaben an verfassungsfundierten Institutionen wie der Ak beurteilen zu können deren Mitglied sie definitorisch nicht sein können, die Philatelisten und Bierdeckelsammler mit ähnlichem Status tuns auch nicht.Und weil ich dabei bin Herr Neumayer, was bringt ihren Chef eigentlich dazu als Vorstand ihres Kleinvereins zu glauben mir was durchdrücken zu können,da hama irgendwo einen schweren Kategorienfehler.Ich hab noch ein paar andere Fragen,aber fangma einfach an.

Antworten
SoundofThunder
3
30
Lesenswert?

Wie sieht es bei den Einnahmen der IV aus?

Ob der KurzIV da was sagen wird😏?

Antworten
Balrog206
29
6
Lesenswert?

Sound

Aber nur wenn du über die Ferienwohnungen usw die im Besitz des Ögb sind Bescheid gibst ! Den dafür sind die Mitgliedsbeiträge ja da 🤔😉

Antworten
fon2024
0
4
Lesenswert?

andaman

Balrog du schreibst wohl immer den größten Blödsinn,Neid ist ein schlechter Ratgeber aberdas kapierst du ja nicht.

Antworten
Balrog206
3
0
Lesenswert?

Fon

Bitte Herr oder Frau Nobelpreisträger was hat das mit Neid zu tun ? Ich will nur aufmerksam machen für was eigentlich Beiträge nicht da sein sollten ! Und es ist mir egal ob’s ak Ögb wko oder sonst noch für eine Institution ist !

Antworten
fon2024
0
2
Lesenswert?

andaman

Balrog vielleicht das Arbeiter auch einen Urlaub in Kärnten sich leiste können.mache aufmerksam was die Regierung aufführt wäre besser.

Antworten
Balrog206
3
0
Lesenswert?

Fon

Hoffentlich in Velden dann ! Man kann sich noch so jeden kack der falsch ist schönreden nur weil es einem in dem Kram passt ! Na und wieviele von den über 1 Mill Mitgliedern haben dann Zugang zu diesem Angebot ?

Antworten
fon2024
0
2
Lesenswert?

andaman

der will balrog nur nachfragen ,wenn dir auch nicht passt,weil der ÖGB ein rotes Tuch für dich ist,

Antworten
SoundofThunder
1
18
Lesenswert?

😏

Mit wievielen Milliarden muss der Steuerzahler die IV zwangsbeglücken?😏

Antworten
levis555
1
32
Lesenswert?

Warum kümmern sich die IV-Xxxxxxx nicht um die Pflichtbeiträge,

welche die WKO einhebt? Es ist ja nicht so, dass diese von den Wirtschaftstreibenden freudig einbezahlt werden. Viele kritisieren nicht nurndie Höhe, sondern auch die Leistung, die dadurch abzugelten die Kammer vorgibt...

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 33