Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Startup300-ChefStart-ups: Wie man Gründer in Österreich halten kann

Startup300-Mitgründer Bernhard Lehner erklärt, was Österreich bräuchte, um mit Start-up-Zentren wie Tel Aviv oder Berlin mitzuhalten. Und er spricht über die Gefühle, die einen Unternehmer überkommen, wenn man Aktien an der Börse völlig Fremden anbietet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Startup300-Mitgründer Berhnard Lehner
Startup300-Mitgründer Berhnard Lehner © Startup300
 

Startup300 ist seit einigen Wochen an der Wiener Börse. Seitdem hat der Kurs um mehr als zehn Prozent verloren. Wie geht es Ihnen damit?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren