AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Trotz Steigerung Tesla enttäuscht Anleger mit Auslieferungszahlen

90.000 Fahrzeuge lieferte Tesla im vierten Quartal aus. Auch wenn sich der Konzern im Jahresvergleich deutlich steigert, bleibt man unter den Erwartungen.

Teslas Hoffnungsträger: Model 3
Teslas Hoffnungsträger: Model 3 © AP
 

Der US-E-Autobauer Tesla hat im vierten Quartal weniger Fahrzeuge unter die Leute gebracht als erwartet. Der Konzern von Tech-Milliardär Elon Musk lieferte laut Mitteilung vom Mittwoch insgesamt rund 90.700 Fahrzeuge aus, davon entfielen 63.150 Stück auf den Hoffnungsträger Model 3. Aktionäre reagierten enttäuscht.

Auch wenn Tesla sich damit im Jahresvergleich um mehr als das Dreifache steigerte und neue Rekordwerte erreichte, war an der Wall Street mit stärkeren Zahlen gerechnet worden. Dem Sender CNBC zufolge gingen die Analysten im Schnitt von 64.900 ausgelieferten Model 3 aus. Die Aktie fiel vorbörslich zunächst um mehr als sieben Prozent.

Tesla will US-Preise senken

Das Model 3 ist das erste günstigere E-Auto von Tesla, mit dem Musk den Sprung in den Massenmarkt schaffen will. Der Produktionsstart war jedoch holprig verlaufen. Zuletzt nahm die Fertigung indes weiter Fahrt auf - im vergangenen Quartal liefen insgesamt 86.555 Wagen vom Band, das waren acht Prozent mehr als im vorangegangenen Vierteljahr.

Neben dem neueren Model 3 produziert Tesla die Luxus-Limousine Model S und den E-SUV Model X. Im Gesamtjahr 2018 wurden rund 245.240 Autos ausgeliefert, mehr als doppelt so viele wie 2017. Nach einer Kürzung der staatlichen Förderprämie für E-Autos kündigte Tesla zudem an, die Preise für Kunden in den USA um 2000 Dollar (1747 Euro) pro Fahrzeug zu senken.

Kommentare (18)

Kommentieren
helmutmayr
5
24
Lesenswert?

Noch

nie brachte die Kleine einen Artikel darüber, dass Tesla die Autos nicht in angemessener Zeit reparieren kann. Mein Auto steht nach einem Blechschaden und einem Schaden an der Batterie seit 17.Mai in der Werkstatt. Ersatzteile nicht lieferbar.
Ich kann nur warnen einen Tesla zu kaufen.

Antworten
Geerdeter Steirer
6
13
Lesenswert?

Wie es im Allgemeingebrauch so heißt,

"es bekommt irgendwann jeder dies präsentiert was er durch seine Handlungen verdient."
Da ich schon sehr lange durch Erfahrungswerte von beruflicher Seite davon zu gut bescheid weiß kann ich unter diesen Umständen dein Argument in der letzten Zeile deines Kommentars nur bekräftigen"@helmutmayr "!

"Hochmut kommt meistens vor dem tiefen Fall"

Antworten
scionescio
11
16
Lesenswert?

Da Tesla das Geld ausgeht, wurde das zentrale Ersatzteillager für ganz Europa einfach zugesperrt - was kümmern Sankt Elon die bestehenden Kunden ...

... da nicht einmal 20% der Teslafahrer wieder einen Tesla kaufen - und da gebrauchte Tesla’s nur unter massivem Wertverlust abgestoßen werden können , kommen ihm die Bestandskunden auch nicht so schnell aus ... also konzentriert er sich darauf, die Blase am Leben zu erhalten und auf Teufel komm raus Model 3 zu produzieren (mit ungelernten Hilfsarbeitern in einem Zelt, selbst die Roboter wurden größtenreils stillgelegt (weil keine Fachkräfte vorhanden waren, um die Produktionsstraße einzustellen), die Schweißpunkte wurden um ein Drittel reduziert um Zeit zu sparen und laut einem ehemaligen Mitarbeiter (der von Sankt Elon als Saboteur verleumdet wurde - Prozess läuft gerade) wurden sogar bewusst defekte Akkus eingebaut, weil keine anderen verfügbar waren - alles nur um den Schein für die Shareholder aufrechtzuerhalten ... klar, dass da keine Zeit für die Produktion von Ersatzteilen bleibt!

Antworten
baumi1000
7
9
Lesenswert?

servus

märchenonkel

Antworten
scionescio
9
4
Lesenswert?

@Straucherl: ... sagt der, der mit seinem 34PS Ioniq bergauf BMW Fahrer mit 300PS verblüfft ...

... und ob seiner genialen Fahrweise mit seinem 1,5Tonnen schweren eAuto mit 7kWh auskommt ... und weil das Auto so genial ist, kostet es gebraucht gleich viel wie neu - habe ich was von deinen Behauptungen vergessen?

Antworten
baumi1000
3
8
Lesenswert?

ist zwar etwas übertrieben aber endlich host as

kapiert

Antworten
scionescio
8
4
Lesenswert?

@Straucherl: Das waren doch deine eigenen Behauptungen - und jetzt sind sie plötzlich „etwas übertrieben“?

Schön, dass du dich von deinem eigenen Schwachsinn distanzierst - mehr als eine nicht ernstzunehmende und halblustige Mischung aus Tegetthof und Münchhausen bist du trotzdem nicht ;-)
Jede meiner Behauptungen lässt sich dagegen leicht belegen - auch wenn sie deine heile eMobilitäts-Welt in Frage stellen!

Antworten
baumi1000
4
8
Lesenswert?

nein , ich distanziere mich davon nicht und kann meine behauptungen belegen

nur 7kwh verbrauch erreicht man natürlich nur bei idealen Temperaturen

schauts nach bei goingelectric.de -hundertfach positive berichte

wenn 99,9 Prozent der e-mobil Fahrer mit ihren Fahrzeugen derart begeistert sind muß diese sache gut sein und die Entwicklung schreitet voran

Antworten
scionescio
7
4
Lesenswert?

@Straucherl: du bist wirklich ein hoffnungsloser Fall und der Prototyp eines ahnungslosen Fanatikers ...

... und behauptest, dass die Physik für eAutos nicht gilt ... da vertraue ich aber lieber der Naturwissenschaft als einem Fanatiker, der sich anscheinend sein rausgeschmissenes Investment schönredet.
Du willst ein Auto mit 1,5 Tonnen Leergewicht mit weniger als 10PS eine Stunde lang bewegen - was natürlich auf einer absolut ebenen Strecke in langsamer Schleichfahrt möglich ist, aber niemals als normaler Verkehrsteilnehmer.
Die 3Liter Prototypen hatten einen Bruchteil deiner 1,5Tonnen und waren aerodynamisch absolut optimiert und haben das mit professionellen Fahrern (die natürlich nicht annähernd so toll autofahren können wie du!) bei Idealbedingungen gerade so geschafft. 3Liter Diesel hat einen Energieinhalt von 3x 9,8kWh = 29,4kWh. Selbst wenn du nur einen Wirkungsgrad von 30% für den Dieselmotor annimmst (der natürlich je nach Betrachtungsweise in Wahrheit deutlich höher ist - Stichwort Heizung des Innenraums ...) und bei deinem eMotor 100% (was nicht stimmt, weil alleine schon dein Batteriemanagementsystem für Heizen, Kühlen und Balancieren ordentlich Leistung verschlingt und Licht, Heizung, Instrumente, Scheibenwischer etc. vom Wirkungsgrad des Antriebsstrangs unabhängig sind) schaffst du keine 7kWh - und du kutschierst mit sinnlosen 1,5Tonnen deutlich mehr Gewicht durch die Gegend ...
Im Forum für Rennboote sind sogar 100% der Besitzer begeistert von ihren PS-Monstern und die Entwicklung schreitet voran - das beweist jetzt genau was???

Antworten
baumi1000
3
9
Lesenswert?

ich hab noch kein elektroauto nimm aber jede gelegenheit wahr wenn

es testmöglichkeiten gibt , insgesamt bin ich ca 30 tage mit BMW i3,huyndai ioniq,vw golf ,zoe , Nissan leaf und Lieferwagen und einpaar runden mit tesla s gefahren,ich finds einfach toll mit e-Autos zu fahren den
-eigenen Strom zu nutzen
-erheblich reduzierte wartungskosten
-keine Kfz steuer
tolles drehoment- Beschleunigung

natürlich ist die Reichweite NOCH begrenzt aber das wird sch on werden,
ich mit meinem fahrprofil würde leicht das auslangen finden
ich warte jetzt auf den vw neo wenn nicht andere Hersteller mit etwas besserem dazwischenfunken

Antworten
scionescio
8
3
Lesenswert?

Genau was ich von Anfang an vermutet habe: ein mehr oder weniger ahnungsloser Fanatiker, der unreflektiert weiterverbreitet, was in der Echokammer von anderen Halbwissenden schöngeredet wird ...

... ist schon ein breiter Weg von „ich setze mit meinem Beschleunigungsmonster mit 34PS bergauf 300PS BMWs in Erstaunen“ zu „ich habe ein paar Testfahrten gemacht und mir den Rest im Internet erlesen...“
Den Traum von erheblich reduzierten Wartungskosten (alleine der absurde Reufenverschleiß durch Gewicht/Rekuperation!), keine Steuer (wie lange noch?) und tolle Beschleunigung (wie oft, bevor dir der Saft ausgeht/das BMS wegen Überhitzung abregelt?) solltest du dir auch rechtzeitig abschminken, bevor es ein böses Erwachen gibt!

Antworten
baumi1000
3
8
Lesenswert?

ich habe mit e-autos nur positiveerfahrungen

gesammelt und gebe das so weiter, deine negativen äußerung zur e-Mobilität sind teilweise haarsträubend erlogen und erfunden(erhöhter reifenverschleiss durch Rekuperation-hallo geht's noch, Abregelung wegen überhitzung- nie erlebt)
bitte such mir im goingelektroforum einen e-Auto Besitzer heraus der wieder auf erbrenner umsteigen möchte
du wirst von 1000 keine 5 finden die wieder auf verbrenner wechseln

Antworten
scionescio
8
3
Lesenswert?

Ach Straucherl, du bist ja nicht einmal in der Lage, meinen Argumenten zu folgen - vom ganz offensichtlich fehlendem Fachwissen möchte ich gar nicht reden ...

... was glaubst du, wie viele Segelbootbesitzer tummeln sich im Rennbootforum, nachdem sie auf ein Segelboot umgestiegen sind?
Glaubst du auch, dass Motorboote ökologischer als Segelboote sind, nur weil die Motorbootfahrer sich in ihrem Forum das gegenseitig bestätigen?
Du wirst im Rennbootforum auch niemanden finden, der auf ein Segelboot umsteigt - aber nicht, weil es das nicht haufenweise gibt, sondern schlicht, weil die dann im Segelbootforum aktiv sind und nicht mehr im Rennbootforum posten ... vielleicht fällt bei dir jetzt der Groschen - wenn nicht, ist es auch egal.
Die Erklärung für den Reifenverschleiß erspare ich mir, weil du mich mit deinem Pseudowissen eh nicht verstehen kannst ;-)

Antworten
baumi1000
4
7
Lesenswert?

segelboot -rennboot ?????

wen interessiert das ? wir reden hier über e-Fahrzeuge

dir scheinen die Argumente auszugehen weil du auf ein klomplett anders Thema wechselst.

und zum reifenverschleiss - dieser ist wahrscheinlich anfangs höher weil man diese beschleunigungsvorteile gegenüber verbrennern auspielt aber mit der zeit glaube ich daß das vernachlässigbar ist
und wenn du dir schon bei der Finanzierung der reifen schwer tust dann gute nacht (jetzt ist mir klar warum es reifenleasing gibt-für leute wie scionescio)

Antworten
scionescio
8
3
Lesenswert?

@Straucherl: ich geb’s auf - bei dir ist wirklich Hopfen und Malz verloren ...

... du bist ja nicht einmal in der Lage zu verstehen, was ich dir mit einem Vergleich zu erklären versuche;-)
Ich versuche dir Fakten zu erklären und du kommst mit „gefühlt“, „wahrscheinlich“, „glaubst“, „nie erlebt“, „hast gehört“ - bleib unter deinesgleichen in der Echokammer deines Vertrauens, aber verschon bitte Leser auf der Suche nach belastbarer Information mit deinen lächerlichen Gschichterln.

Antworten
baumi1000
4
8
Lesenswert?

was soll man bei deinem kauderwelsch

auch verstehen du argumentierst ohne fakten und hast mit e-Fahrzeugen keine Erfahrungen gesammelt

du erzielst dein einkommen mit verbrennertechnik und bist deswegen gegen e-Mobilität ist dadurch auch verständlich , aber eine Zeitlang geht's eh schon noch mit diesel und benzinfahrzeugen also brauchst dich nicht so gegen die neue Technik stemmen

Antworten
sewizzard
5
2
Lesenswert?

Um Gottes Willen Baumerl

Du solltest dir selber den Gefallen tun und zumindest 2 Semester an einem technischen Studium teilnehmen (MUL oder TUG) ...in den Fächern Physik I, Chemie I und eventuell noch Mechanik I mitlauschen (du darfst natürlich auch gerne die dazugehörigen Prfgen absolvieren :)
... deine Kommentare sind wirklich jenseits von Gut und Böse... diese Äußerungen sind jetzt schon Garant für den Humbug des Jahres 2019.

Antworten
baumi1000
4
4
Lesenswert?

was interessiert mich die physik

wenn ich von e-mobilen begeistert und zufrieden bin und ich mit Fahrzeugen der letzten Generation reichweitenmäßig das auslangen finde

die geringen wartungskosten sind Tatsache
(kein Ölwechsel,filter zahnriemen,auspuff,kat partikelfilter ,getriebe Kupplung, zünd-oder Glühkerzen ,agr-ventil,usw

Elektronik ist bei einem verbrenner auf grund der komplizierten Steuerung und abgasreinigung mehr verbaut als bei einem e-Fahrzeug

dann der extrem niedrige verbrauch zb bei ioniq mi7kwh , im schnitt 12kwh , wenn man jetzt ladeverluste dazurechnet komme ich auf mx 15kwh das sind umgerechnet 1,5 Liter fossiler Treibstoff

einziger Nachteil momentan ist die reduzierte Reichweite, dafür kann ich theorethisch bei jeder schukosteckdose tanken und kann den Treibstoff selbst herstellen

die Vorteile gegenüber verbrennern sind massiv, deswegen diese Einstellung meinerseits

Antworten