AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verkauf Bei Merck steht jetzt Procter & Gamble drauf

Verkauf der Sparte "Consumer Health" von Merck an Konsumgüterkonzern P&G ist endgültig über die Bühne.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Schriftzug Merck am Spittaler Werk ist verschwunden. Seit Kurzem steht offiziell P&G auf dem Werksgebäude © Rieder
 

Im April dieses Jahres wurde offiziell kommuniziert, dass der US-Konsumgütergüterkonzern Procter & Gamble um 3,4 Milliarden Euro das Geschäft mit den rezeptfreien Medikamenten von der deutschen Merck-Gruppe übernimmt. Dazu zählt auch das Werk in Spittal, in dem 430 Mitarbeiter beschäftigt sind. Seit Kurzem ist die Übernahme auch nach außen hin deutlich sichtbar. Auf dem Werksgebäude steht jetzt offiziell P&G, und nicht mehr wie bisher Merck. Das Geschäft wurde damit wie schon angekündigt bis Jahresende abgewickelt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.