Bezahlen via AppSaturn öffnet den ersten kassafreien Markt in Europa

Im Jänner war Amazon der erste Händler weltweit, nun ist Saturn Österreich der erste Händler europaweit, der einen Markt ohne Kassen betreibt.

Saturn Express in Innsbruck: keine Kassen © Saturn
 

Die Elektronikhandelskette Saturn eröffnet in Innsbruck den ersten kassafreien Markt Europas. Das Modell soll die Vorzüge des Online- und Offline-Einkaufens kombinieren, also die Schnelligkeit des Onlineshoppens mit der Beratung und des Angreifenkönnens des Offlineerlebnisses verbinden.

Der Markt heißt Saturn Express. Eingekauft wird wie in jeder anderen Filiale auch, die Bezahlung aber erfolgt via App am Smartphone direkt beim Regal. Für Saturn handelt es sich um ein Pilotprojekt.

So funktioniert es: Kunden scannen mittels eigens entwickelter App den Barcode der gewünschten Produkte, bezahlen via Kreditkarte oder PayPal und verlassen den Store, ohne weitere Schritte erledigen zu müssen. Ein Anstellen an der Kassa gibt es nicht mehr. Im kompakten Shop im Sillpark Shopping Center finden Kunden Technik für den täglichen Bedarf, darunter Trendartikel wie Kopfhörer, Bluetooth-Lautsprecher und Zubehör für Unterhaltungselektronik, Computer und Haushalt.

Pilotprojekt wird mit britischem Start-up realisiert

„Die Digitalisierung eröffnet den Menschen neue Möglichkeiten – und verändert unter anderem unser Einkaufsverhalten: Wir schätzen das rasche und einfache Onlineshopping genauso wie persönliche Beratung und das haptische Einkaufserlebnis im Geschäft. Hier schlagen wir eine Brücke“, erklärt Florian Giet, Vorstandsmitglied von MediaMarktSaturn Österreich.

Das Pilotprojekt setzt Saturn mit dem britischen Start-up MishiPay um. „Disruptive Innovationen werden so gut wie immer von Startups entwickelt. MediaMarktSaturn hat das Retailtech Hub ins Leben gerufen, um die größten Handelsunternehmen unterschiedlicher Branchen und die spannendsten Startups für den Handel von morgen zusammenzubringen und um Kunden schnell von Innovationen profitieren zu lassen“, erklärt Martin Wild, Innovationschef bei der MediaMarktSaturn-Gruppe. „Kern des Programms sind gemeinsame Pilotprojekte zwischen Startup und Händler, die wir zügig umsetzen – so wie den Saturn Express“.

Im Jänner war es der Onlineriese Amazon, der an seinem Stammstitz in Seattle den ersten Supermarkt ohne Kassen geöffnet hatte. "Amazon Go" funktioniert so, dass Käufer die Waren direkt in ihre Einkaufstaschen legen - und am Ende das Geschäft einfach verlassen können. Der Betrag wird dann vom Amazon-Konto des Nutzers abgebucht.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.