Anruf von ausländischen NummernBehörde warnt vor Abzocke durch teure Ping-Anrufe

Die Rundfunk und Telekom Regulierungsbehörde (RTR) warnt vor Abzocke durch teure Ping-Anrufe von unbekannten ausländischen Nummern. Bei einem Rückruf entstehen hohe Kosten.

Bei Ping-Anrufen kann der Rückruf teuer werden
Bei Ping-Anrufen kann der Rückruf teuer werden © Fotolia
 

So genannte Ping-Anrufe sorgen zurzeit für viel Unruhe unter heimischen Telefonnutzern. Aktuell gebe es eine Vielzahl von Anfragen bei der RTR, hieß es in einer Aussendung der Regulierungsbehörde am Montag. Die Behörde rät Kunden, weder abzuheben noch zurückzurufen.

Anrufe kommen meist aus fernen Regionen und werden nach nur einmaligem Klingeln ("ping", englisch) abgebrochen. Rufen Kunden zurück, landen sie oft bei einer teuren Mehrwertnummer. Beispiele für Ping-Nummern sind derzeit +882-1690-1340 (Satellitentelefon), +370-677-21 -063 (Litauen) oder +257-616-75-932 (Burundi). Der Rückruf bei diesen Rufnummern kann mehrere Euro pro Minute kosten, das Geld fließt in die Taschen der Ping-Anrufer. Die genaue Höhe des Minutenentgelts ist im jeweiligen Telefonvertrag festgelegt bzw. vereinbart.

Auch der Mobilfunker A1 warnt seine Kunden heute per Facebook-Eintrag.

Teilweise bieten heutige Smartphones (im Betriebssystem integriert oder mittels eigener Apps) die Möglichkeit, eingehende Telefonate mit bestimmten Rufnummern überhaupt zu unterdrücken. Sollten die Ping-Anrufe wiederholt vorkommen, wäre dies eine mögliche Abwehrmaßnahme, informiert die RTR.

Warnung vor

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Reipsi
23
10
Lesenswert?

Wie kann man bei einer

Nummer aus dem Ausland abheben wenn man keine Verwandte im Ausland hat und wenn man welche hat , kennt mann deren Nummer. Die Gier der Neugierde muss halt besiegt werden und wenn man die hat dann muss halt dafür bezahlt werden. Wenn jemand das wert ist dann soll er oder sie halt zahlen, die Telekomgesellschaft wird's ihnen danken.

Antworten
KarlZoech
2
25
Lesenswert?

Der Rat der A1 ist richtig. Den eigenen Hausverstand - so noch vorhanden - ebenso.

Denn warum sollte man überhaupt eine völlig unbekannte Nummer in St. Nirgendwo zurückrufen?
Wenn jemand tatsächlich mit mir reden will, so ruft er/sie sicher wieder an. Wenn nicht? Nix versäumt - und keinesfalls rückrufen.
Darauf kann man/frau selber auch kommen. Siehe Hausverstand.

Antworten
ChihuahuaWelpe55
11
9
Lesenswert?

Denn warum sollte man überhaupt eine völlig unbekannte Nummer in St. Nirgendwo zurückrufen?

Vielleicht ist es der Prinz von Afrika mit seinen Millionen und er will sie unbedingt mit jemandem teilen oder der Anwalt, der an die ungeheuren Geldsummen gekommen ist und nur durch das Einzahlen ein paar weniger Verwaltungsgebüren an die Summe kommt :D

Selbstverständlich sollte man nicht zurückrufen, nur sollte es dann auch selbstverständlich sein, dass die eigenen Kinder sich ab und zu bei den Eltern melden (so lange es sie noch gibt). Dann sollte sowas nicht passieren. Ich muss mich selbst auch am Riemen reißen

Antworten