WienKTM nimmt Pankl Racing von der Börse

KTM will den Luftfahrt- und Rennsportausrüster Pankl Racing von der Wiener Börse nehmen und bietet 42,18 Euro je Aktie.

© Pankl
 

Die börsennotierte KTM Industries nimmt den Luftfahrt- und Rennsportausrüster Pankl Racing Systems von der Wiener Börse und bietet den Aktionären 42,18 Euro je Aktie. Zuletzt wurde das Pankl-Papier am 29. Dezember um 41 Euro gehandelt. KTM Industries habe das Delisting der Pankl-Aktien initiiert, teilte KTM Mittwochabend mit. Pankl Racing gehört zu 94,5 Prozent der KTM Industries AG.

Am 3. Jänner 2018 ist das Börse-Gesetz in Kraft getreten, das für börsenotierte Aktiengesellschaften die Möglichkeit eines freiwilligen Ausscheidens aus dem Amtlichen Handel vorsieht. Davon macht KTM nun Gebrauch.

Das Angebot richte sich auf den Erwerb von 95.235 Pankl-Aktien, heißt es.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

scionescio
7
4
Lesenswert?

Denk ich mir eh, dass dem Pierer das langsam zu blöd wird ...

... für börsennotierte Unternehmen gibt es so ungute Vorschriften ... wer will sich schon dauernd in die Karten schauen lassen - wo es doch so schöne Konstrukte gibt, um auf Kosten der Allgemeinheit sein privates Vermögen zu maximieren.
Man vergisst halt schnell, dass man ohne die öffentliche Hand jetzt nur ein mittelloser Pleitier wäre - oder ist Herr Pierer der Meinung, dass er mit seiner Spende an Superbasti wieder quit ist?

Antworten