USATesla will Elektro-Lkw nun erst Mitte November präsentieren

Der US-Elektroautobauer Tesla verschiebt erneut die Präsentation seines Sattelzugs. Tesla kämpft derzeit mit erheblichen Produktionsengpässen bei neuem Model 3.

Elon Musk © APA/AFP/PETER PARKS
 

Der US-Elektroautobauer Tesla verschiebt erneut die Präsentation seines Sattelzugs. Die Präsentation sei nun für den 16. November vorgesehen, teilte Tesla-Chef Elon Musk am Freitag mit. Tesla hatte den Schritt ursprünglich für September angekündigt. Dann verschob das Unternehmen den Termin auf Ende Oktober.

Tesla kämpft derzeit mit erheblichen Produktionsengpässen bei neuem Model 3. Zudem will Musk nach früheren Angaben in eineinhalb bis zwei Jahren einen Pickup präsentieren.

Musk hatte im Juli 2016 bei der Vorlage eines "Masterplans" erklärt, ein "Tesla Semi" - vom Englischen "semi truck" für "Sattelzug" - würde mehr Sicherheit bei geringeren Transportkosten bieten. Zudem kündigte er damals auch einen Bus für den öffentlichen Nahverkehr an. Bisher setzt Tesla auf die Sportlimousine Model S und das größere Model X.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

scionescio
11
10
Lesenswert?

Und es soll wirklich noch Fanatiker geben, die Ankündigungen von Musk ernstnehmen ...

... wenn die Medien ihrem Liebling gegenüber etwas kritischer eingestellt wären, würden jetzt nicht 400.000 Ahnungslose (und unfreiwillige Investoren) drei Jahre auf ihr Model 3 warten - aber wahrscheinlich gibt es auch Fanatiker, die schon den LKW für das Jahr 2023 bestellen (und anzahlen ...)

Antworten
sapientia
6
8
Lesenswert?

scio, hätte nie gedacht, dass ich einmal einem Ihrer Posts

begeistert zustimmen würde - Daumen hoch!

Antworten
Shiba1
4
6
Lesenswert?

Daumen

10x hoch

Antworten