AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

European Youth Award

Game Jam: In 48 Stunden zum App-Spiel

Spielerische Kreativpower in Graz: Innerhalb von 48 Stunden entwickelten junge "Gam Jammer" Spiel- und App-Prototypen zu zwei vorgegebenen Themen.

Game Jam in Graz
Game Jam in Graz © European Youth Award
 

Gerade einmal 48 Stunden hatten junge Kreative in Graz Zeit, um ihre Ideen für ein digitales Spiel oder eine App umzusetzen. Die auf Graz zugeschnittenen, vorgegebenen Themen: "Heartbeat for the World" (Motto der Special Olympics 2017) und "Learning Mathematics". Die Räumlichkeiten für die "2. EYA Game Jam" in Graz stellte die Fachhochschule Joanneum zur Verfügung, 14 Studierende arbeiteten mit Game Jammern aus ganz Österreich zusammen.

Nach dem Ablauf der vereinbarten Zeit wurden die fertigen Game- und App-Prototypen von einer Expertenjury evaluiert und die drei Besten zu den Game-Jam-Siegern gekürt. Den ersten Platz teilten sich die Spiele "Pass the hearts" und "The Mathemagician".

Die ersten, analogen Schritte zum digitalen Spiel
Die ersten, analogen Schritte zum digitalen Spiel Foto © EYA

Ersteres überzeugt als Geschicklichkeitsspiel, bei dem sich die Spieler vor einer Videokamera tatsächlich bewegen und möglichst viele Herzen sammeln müssen. Bei "The Mathemagician" wird die Rechenkunst des Spielers als Zauberer Cosinus getestet: die Ziffern des Ergebnisses müssen in einem Wald gefunden und zum Lösungsschrein gebracht werden.

Mehr zu den einzelnen Spielen finden Sie hier.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren