AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verkauf

Hapimag-Resort auf der Gerlitzen hat jetzt Eigentümer aus Kärnten

Die Verkaufs-Versuche der Schweizer Hapimag-Gruppe waren nach Jahren von Erfolg gekrönt. Die Klagenfurter RM Immobilien Invest GmbH ist der Käufer. Bis 31. März wird das Resort noch von den aktuellen Pächtern geführt.

Das Hapimag-Resort ist jetzt in Kärntner Händen © Weichselbraun
 

Mehrere Jahre lang war die Schweizer Hapimag AG auf der Suche nach einem Käufer für das Hapimag-Resort Kanzelhöhe auf der Gerlitzen. Die Suche hatte jetzt ein Ende. Der Verkauf des 600-Betten-Hotels wurde erfolgreich abgeschlossen, verkündet das Unternehmen. Käufer ist die RM Immobilien Invest GmbH aus Klagenfurt.

Noch bis 31. März 2016 werden die Familien Hopfgartner und Malliga, die größten Eigentümer der Kanzelbahn, das Resort betreiben, bestätigt Kanzelbahn-Geschäftsführer Hans Hopfgartner. Sie waren im Dezember 2014 als Pächter „eingesprungen“, nachdem es zuvor leer gestanden war bzw. der Betreiber Sonnenhotels in Konkurs gegangen war.

Internationaler Hotelkonzern

Das Almresort Gerlitzen Kanzelhöhe wird aktuell als Sporthotel geführt, so Hopfgartner. Künftig soll sich ein internationaler Hotelkonzern um das Resort kümmern.

Hapimag begründet den Verkauf damit, dass die „für den Hapimag-Standard notwendigen Investitionen zu hoch gewesen wären.“ Das Geschäftsmodell von Hapimag funktioniert so, dass Aktionäre in Ferienimmobilien investieren, und diese dann nutzen. In Kärnten sind es mit jener in Bad Kleinkirchheim und dem Resort Sonnleitn auf dem Nassfeld noch zwei.

ASTRID JÄGER

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.