AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kreditkarten

Immer mehr Österreicher zahlen bargeldlos

82,8 Millionen Euro wurden im ersten Halbjahr mit Kreditkarten umgesetzt, die bargeldlosen Transaktionsvolumina steigen stark. Trotzdem soll es auch "in 50 Jahren" noch Bargeld geben, wie die Deutsche Bank weiß.

© APA
 

Der Kreditkartenanbieter card complete (Visa, MasterCard usw.) hat im ersten Halbjahr 2015 erneut kräftige Zuwächse verzeichnet. Das Umsatzvolumen stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 7 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro. Die Zahl der Transaktionen habe um 12 Prozent auf 82,8 Millionen zugelegt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Das Unternehmen hat rund 1,3 Millionen Kreditkarten im Umlauf. Mehr als die Hälfte davon (rund 60 Prozent) sei für kontaktloses Bezahlen mittels NFC (Near Field Communication) geeignet.

Die Zahl der Transaktionen mit NFC-fähigen Karten sei "um mehr als das Doppelte gesteigert worden". Beim kontaktlosen Bezahlen können Einkäufe bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe bezahlt werden - die Karte muss nur zum Kartenlesegerät an der Kasse gehalten werden.

Noch zahlt fast jeder auch in bar

Trotz immer neuer Bargeld-Alternativen haben Münzen und Scheine aus Sicht der deutschen Banken noch eine lange Zukunft. "Der Anteil der Bar-Transaktionen wird zurückgehen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbands, Michael Kemmer. "Aber es wird auch in 50 Jahren noch Bargeld geben."

Nach einer Umfrage des Digitalwirtschaftsverbands Bitkom bezahlen 96 Prozent der Deutschen an der Kassa in bar, immer mehr nutzen demnach aber auch die Bankomatkarte (82 Prozent), Kreditkarten (35 Prozent) und das Handy (10 Prozent).

Kommentare (16)

Kommentieren
psycho56
1
2
Lesenswert?

82,8 Millionen-Gewaltige Summe

Im Vergleich dazu. Der österreichische Einzelhandel hatte 2014 einen Umsatz von 57 Milliarden !
Somit machen die Zahlungen durch Kreditkarten ganze 0,15 % aus !!!

Irgendwie ist das nicht wirklich viel...

Antworten
obsolet
0
0
Lesenswert?

Also 6,1 Mrd / 57 Mrd macht 10,70% aus bei mir keine Ahnung wie sie auf 0,15% kommen.

Antworten
psycho56
0
0
Lesenswert?

Bevor der Artikel geändert wurde stand,...

... das der Umsatz auf 82,8 Millionen gesteigert wurde. Jetzt sind es die Transaktionen und der Umsatz stieg auf 6,1 Milliarden, von denen ursprünglich nichts zu lesen war.

Antworten
a39b53ba30cc4cf1977d467e6f94e70c
1
1
Lesenswert?

..

klar zahlen viele mit der kreditkarte. wie der name schon sagt, dafür brauchst kein geld besitzen....

Antworten
4c641c72c57d2f02f5ad54b93599307c
7
6
Lesenswert?

Also

ich zahle nur in Bar. Kreditkarte besitze ich gar keine und mit Bankomat zahlen ist nicht mein Fall. Hab lieber einen genauen Überblick über meine Finanzen, und sollte die Karte mal defekt sein bricht nicht gleich Panik aus.

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
1
2
Lesenswert?

Re: Also

Finde ich vollkommen in Ordnung! Auch ich mit meinen knapp 30 Lenzen liebe den Überblick. Ich schleppe zwar nie viel mit mir herum, wegen Diebstalsgefahr, aber die Kontrolle behalte ich so dennoch.

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
3
8
Lesenswert?

@antiwien: Wenn Du mit Karte bezahlst hast Du aber viel besseren Überblick,

da alles fein säuberlich am Kontoauszug auftaucht.

Antworten
Sand2
0
2
Lesenswert?

Der Überblick der Frau Antiwien besteht aus dem Blick ins Börsl. 'Egal wohin das Geld verschwand, hauptsache ich sehe, ob was da ist oder nicht.'

Antworten
EdinaMonsoon
9
8
Lesenswert?

Welches Risiko nur bargeldloses Bezahlen birgt, sah man ja in Zypern und nun auch in Griechenland. Über Nacht schließen die Banken und man kann nicht mal mehr an sein eigenes Erspartes ran - echt super-affen-t*tten-geil.

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
3
6
Lesenswert?

@EdinaMonsoon: Sicher kommst Du ran,

Du kannst ja bargeldlos bezahlen. Du hast anscheinend das Prinzip nicht verstanden.

Antworten
EdinaMonsoon
4
1
Lesenswert?

"Du hast anscheinend das Prinzip nicht verstanden."

Komtur, Du offensichtlich noch weniger.

Antworten
ehschonwissen
3
2
Lesenswert?

Voll verstanden. Vor allem die Banken und der Staat haben einen vollen Überblick über meine Finanzen.
Keine Möglichkeiten von kleinen Geldtransfers ohne das der Staat und die Banke jede kleinste Geldtransaktion überwacht. Keine Möglichkeit einen "Reservegroschen" zu Hause zu haben, wenn das bargeldlose bezahlen aus welchem Grund auch immer mal nicht funktioniert.

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
2
4
Lesenswert?

@ehschonwissen: Thema verfehlt.

EdinaMonsoon hat gemeint, bargeldloses Bezahlen wäre ein Problem, falls die Banken nicht mehr aufsperren. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall.

Antworten
EdinaMonsoon
8
1
Lesenswert?

Stimmt ehschonwissen und der IWF phantasiert ja schon von einer 10 %-igen Zwangsabgabe von den Ersparnissen aller Bürger. Ein Knopfdruck und das Geld ist weg vom Konto.
Aber es gibt ja offensichtlich Personen wie derKomtur, die alles was man uns aufs Auge drückt mit dem Kopf nickend zur Kenntnis nehmen und dankbar sind, dass sie ein buntes Karterl dafür bekommen.

Antworten
bernd1976
3
0
Lesenswert?

Ob mit Karte oder Bar: das mit dem Knopfdruck der Banken ist doch egal, der Druck funktioniert immer. Ich hätte Angst wegen der Scimmer, etz.

Wieso ich nicht an einer Kasse zahle? Weill nichts einfacher ist, dort die Karte zu kopieren!

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
3
6
Lesenswert?

@EdinaMonsoon: Du schaust anscheinend

zu viele schlechte Filme. Ansonsten glaub nicht jeden Blödsinn den Du irgendwo im Internet liest, informier Dich selber ein bisserl.

Antworten