AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mindestkurs ist gefallen

150.000 Österreicher mit Franken-Kredit bangen

In Österreich sind rund 22 Milliarden Euro an Franken-Krediten aushaftend. s-Bausparkassen-Chef Josef Schmidinger betont, dass Franken-Kredite auf einen Schlag massiv teurer werden. Laut FMA haben rund 150.000 Haushalte einen Frankenkredit.

Euro und Franken Muenzen
© APA/dpa/Oliver Berg
 

Die Schweizer Notenbank hat eine radikale Kehrtwende vollzogen und den Mindestkurs des Franken zum Euro abgeschafft. Das wirkt sich auch hierzulande aus. In Österreich gibt es nach wie vor ein Volumen von rund 22 Milliarden Euro an aushaftenden Schweizer-Franken-Krediten. Seit dem Verbot von Fremdwährungskrediten für private Haushalte, das die Finanzmarktaufsicht im Oktober 2008 verhängt hat, sei es gelungen, das aushaftende Volumen um 45 Prozent zurückzufahren, sagt FMA-Sprecher Grubelnik. Anfang 2009 hätten 270.000 Haushalte einen Fremdwährungskredit gehabt, derzeit seien es knapp 154.000.

Video3 (c4bd77ab)

Ihre Kredite verteuern sich jetzt jedoch auf einen Schlag massiv, sagt der Chef von s-Bausparkasse und s-Wohnbaubank, Josef Schmidinger. "Das aushaftende Franken-Kreditvolumen hat sich zwar in den letzten zwei Jahren um 20 Prozent reduziert, aber über 20 Milliarden haben wir noch", sagte Schmidinger am Donnerstag. "Wenn der Franken um ein Prozent aufwertet, dann ist das kein Thema. Aber wenn es größere Schwankungen gibt, dann kann es natürlich wieder zu Bewertungsthemen bei den Häusern kommen."

 

Josef Schmidinger
Josef Schmidinger Foto © APA/HANS KLAUS TECHT

Häuser besichern Schulden nicht mehr

Das Problem sei, dass die meisten Kredite von Hausbauern in den Jahren 1999 bis 2008 aufgenommen worden seien. Viele der mit dem Geld gebauten Häuser hätten inzwischen eher an Wert verloren und würden daher zur Besicherung der nun plötzlich größer gewordenen Kreditschulden nicht mehr ausreichen, erklärte Schmidinger. "Es könnte nun sein, dass die Banken Nachbesicherungen verlangen."

Wenn man dazu nicht in der Lage sei, werde man von der Bank aufgefordert werden, den Kredit in Euro zu konvertieren. "Dann haben Sie als Kunde den Kursverlust endgültig kassiert und müssen den höheren Eurobetrag zurückzahlen, wenn Sie sich das finanziell leisten können." Allerdings seien Euro-Kredite derzeit sehr günstig, "daher hat man da von der Kreditfähigkeit her etwas Luft."

Konsumentenschützer geben Tipps

Banken dürfen von ihren Kunden jetzt aber trotzdem nicht mehr Sicherheiten verlangen, meint Verbraucherschützer Peter Kolba. Eine "Zwangskonvertierung" in Euro geht sowieso nicht.

"Die Banken werden mehr Sicherheiten verlangen. Wenn nicht, sollen die Leute in Euro konvertieren", befürchtet der Chefjurist des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). "Das ist eine leere Drohung", so Kolba am Donnerstag zur APA.

Gegen den von Banken in der Vergangenheit erzwungenen Umstieg von Franken in Euro waren die Konsumentenschützer schon erfolgreich Sturm gelaufen. Österreichische Gerichte haben die Zwangskonvertierung mehrfach untersagt.

Nun, da der Franken massiv aufwertet, könnten die Banken wieder vermehrt Druck auf die Kreditnehmer ausüben. Aber auch mehr Sicherheiten verlangen dürfen sie nach Rechtsmeinung von Kolba nicht. Es gebe dazu bereits eine ganze Reihe von Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH).

"Das kann heikel sein"

Bisher hätten Unternehmen Klauseln, die vom Gericht als rechtswidrig erkannt wurden, einfach restaurieren können, um sie doch noch in die gesetzlichen Vorgaben zu pressen. Das gehe nun nicht mehr, so Kolba mit Blick auf einen aktuellen EuGH-Spruch zu einer spanischen Bank. "Jetzt darf nicht mehr im Interesse des Unternehmers an der Klausel herumgedoktert werden." Die im Gefolge einer Klage weggefallene Klausel dürfe höchstens zugunsten der Verbraucher abgeändert werden.

Nach dem Entscheid der Schweizerischen Nationalbank (SNB), den Franken-Mindestkurs zum Euro aufzuheben, müssen in Österreich vor allem jene Franken-Kreditnehmer bangen, die bald zurückzahlen müssen. "Für die kann es heikel sein", so Kolba. Wie der Franken zum Euro in zehn oder 20 Jahren steht, sei noch nicht vorhersehbar.

Der VKI bietet Verbrauchern an, Deckungslücke und Schaden auszurechnen. Das ganze kostet 165 Euro. Wer mit seiner Bank in Streit gerät, kann sich auch an die neu gegründete Verbraucher-Schlichtungsstelle, die von der früheren Präsidentin des Obersten Gerichtshofs (OGH) und Leiterin der Hypo-Kommission, Irmgard Griss, geleitet wird, wenden. "Im Unterschied zum Gericht kostet das nichts", so Kolba.

Kommentare (63)

Kommentieren
dave72
0
1
Lesenswert?

Die Gier und falsche Informationen

oder auch viele Fehlinformationen. Auch seitens der VKI und Arbeiterkammer.
Das erste mal haben sie bei 1,40 gewarnt, das alles aus wäre. Da hatten viele noch Gewinn. (Gewinn beim Tilgungsträger und der Zinsgewinn war höher als als die paar Cent Kursverlust. Ich bin damals bei ca. 1,50 eingestiegen und bei etwas über 1,40 habe ich konvertiert. Durch Sondertilgungen (Fonds abgeschöpft) und die jahrelangen Zinsvorteile hatte ich immer noch einen satten Gewinn.
Man kann natürlich nicht in die Glaskugel sehen, aber ich denke wenn der Kredit erst in 10 oder 15 Jahren fällig ist, braucht man sich nicht zu sorgen. zumindest jetzt noch nicht. Der VKI und die ganzen Konsumentenschützer sollten sich lieber auf die Seite der Konsumenten schlagen als Ratschläge geben welche nur den Banken zugute kommen.
Viele haben sich mit der Materie einfach zuwenig beschäftigt und haben die Entwicklungen nicht verfolgt, was meiner Meinung nach unabdingbar gewesen wäre.

Antworten
StockBoss
0
4
Lesenswert?

Mein lieber Freund

hat mir vor Jahren erzählt, dass er eine gebrauchte Immobilie gekauft und hergerichtet hat und dort Wohnungen vermietet. 500.000.- Euro in Franken, geringe Zinsen, endfällig mit Tilgungsträger, ein Megageschäft und in der Pension ist er reich und wird alle auslachen.
Mitterweile hat er alles verloren, Kredit ist auf 800.000.- Euro, Tilgungsträger ist unter Wasser, Bank macht Druck, die Immobilie hat schon wieder neue Investitionen nötig, die Mieter bleiben aus, zahlen nicht regelmäßig, machen nur Probleme. Er will alles verkaufen und neu anfangen. So wie ihm geht es jetzt Zehntausenden, lustig ist anders...

Antworten
LEUCHTFEUER36
6
3
Lesenswert?

Ja JAA

Immer schlauer sein als alle anderen.
Weniger Zinsen zahlen
als alle anderen.
Ich bin doch nicht blöd.
Nachdem sich das Blatt wendet kommt nun
das grosse Wehklagen.
Gesund is Euch
Habt Ihr doch alle damals Ausglacht
wie deppert man doch sei
wos doch viel billiger ginge.
Jetzt versuchen wir nicht zu lachen
wenn Ihr des Weges kommt.
Und die Moral von derer Gschicht
ein geschenktes Geld
gibt es für die kleinen nicht.

Antworten
mistkaeferl
1
4
Lesenswert?

Na, du Schlaumeier!

Erlär' mir mit deinem finanztechnisches Superwissen mal, was es für jeden Kreditnehmer bedeutet, wenn die Euro-Zone zerfällt?
Oder was passiert, wenn nur Griechenland austritt?
Wo wird der Euro zum Dollar stehen in 3Jahren?
Und kannst es garantieren???
Na also! Bauchgefühl? Ok, aber Hirn ist besser!
-
Im Übrigen sind mir so schadenfrohe Typen deines Zuschnitts mehr als unsympathisch!

Antworten
LEUCHTFEUER36
0
0
Lesenswert?

Naa mistkaeferl

Gehörst auch zu dem Haufen,
der alle für deppert geheissen hat
und die mit dem Franken und Jen Kredit waren die schlauen.
Jahre lang wenig Zinsen gezahlt
alle mit Euro-Kredit ausglacht.
Wie Schreiben Sie selber
///////////////////////////////
Im Übrigen sind mir so schadenfrohe Typen deines Zuschnitts mehr als unsympathisch!
///////////////////////////////
Warum habt Ihr jetzt so ein Problem
wenn die Euro Kreditnehmer über Euch
lachen.
Versteh ich nicht.
Denn lachen darf immer der, ders besser gmacht hat als der andere.
Und verlieren muss auch gelernt sein.
Gelle

Antworten
Amadeus005
1
4
Lesenswert?

Ist leider so

Und die Wertpapiere dazu sind ja auch ziemlich schwach. Kann also doppelt treffen ... Die kleinen Bankangestellten haben mir vor zig Jahren gesagt, dass in ~10 Jahren viele Häuser genau deswegen zum Verkauf stehen werden. Nur am Schalter haben sie das nicht sagen dürfen. Ansonsten hätten so manche ja gar keinen Kredit abschließen können.

Antworten
dave72
1
4
Lesenswert?

das glaub ich nicht

kenne auch Bankangestellte die einen Fremdwährungskredit hatten.

Antworten
riobranco
0
5
Lesenswert?

Die Schuld an diesem Desaster

Treffen Banken und Kreditnehmer gleichermassen. Die damals verkauften endfälligen Kredite haben 3 eigentlich unabhängige Finanzmassnahmen miteinander verknüpft: Kreditaufnahme,Aktienspekulation und Devisenspekulation. Die Banken haben dies getan um statt einmal dreimal zu verdienen und wussten dabei genau was sie taten. Der Kreditnehmer war sicherlich gutgläubig und denkfaul, die Banker aber schlicht betrügerisch, dieses Verhalten kann man nur als widerlich betrachten. Mein Mitgefühl ist mit den sicherlich 400.000 betroffenen Österreichern deren Familienvorstände gestern zu allem bisherigen Ungemach noch ein Jahresgehalt verloren haben.

Antworten
top8
11
3
Lesenswert?

wurde

ja niemand zu einem frankenkredit gezwungen! daher wozu die Aufregung bzw. hätte ja jeder in den letzten Jahren umsteigen können! selber schuld

Antworten
Marcuskleine
2
7
Lesenswert?

schon vor 4 Jahren konvertiert

Ich habe mich vor 4 Jahren entschlossen, dem Franken bei 1,29 adieu zu sagen. Das hat damals natürlich einiges gekostet. Ich wollte bei dem Vabanque-Spiel einfach nicht mehr mitmachen! Mittlerweile hätte ich den doppelten Verlust, vielleicht erholt sich der Kurs auch wieder geringfügig. Ich würde sowas nicht mehr machen. Allein nicht mehr der Kursschwankung ausgesetzt zu sein, war für mich in den vergangenen Jahren zurückgewonnene Lebensqualität.

Antworten
4m85ajh5kshz4u2mllqti02uiij31w81
15
3
Lesenswert?

150.000 Österreicher bangen:

Ca. 67%=>100.000 von diesen Schuldnern haben für die €U mitsamt des fragwürdigen €URO gestimmt, sich aber CHF geliehen?

Sollten sich nun nicht beschweren wollen, sondern in sich gehen und frisch, frei und gutgläubig ihre Schulden zahlen.

Für den €URO stimmen und mit einer harten Währung spekulieren - eing'sperrt g'hörns!

Antworten
blackpanther
0
13
Lesenswert?

Hast das mit den CHF Krediten nicht verstanden?

Denk mit: sie haben für den Euro gestimmt, weil sie vom Euro überzeugt waren, dass er stabil bleibt. Daher haben sie sich in einer anderen Währung verschuldet, in der Meinung, der Euro wird gegen diese Währung stärker und sie brauchen somit weniger Euro zurückzahlen, wenn sie die gegen den Euro gefallene Währung zurückwechseln/kaufen. Alles klar? Also zuerst nachdenken, anstatt jemandem zu wünschen, dass er eingesperrt gehört!

Antworten
4m85ajh5kshz4u2mllqti02uiij31w81
3
0
Lesenswert?

Ihre Weisheiten helfen aber nix?

Ein Haus auf Pump zu bauen ist einfach unanständig und Geschäfte mit Banksters gehen nicht gut aus!

Antworten
4m85ajh5kshz4u2mllqti02uiij31w81
13
1
Lesenswert?

Ich habs nicht gewünscht sondern gefordert!

Das Dum me ist aber nicht strafbar, wie wir täglich sehen. :-)

Antworten
vertico1
3
3
Lesenswert?

Wir sehen es täglich

an dem Müll den Sie schreiben! Sie profitieren wohl am MEISTEN davon, nicht eingesperrt zu werden.

Antworten
minerva
0
1
Lesenswert?

der war gut !!!

.

Antworten
rafimaus010303
5
6
Lesenswert?

CHF Kredit

Also ich habe mein Haus auf CHF Kredit.Die Konvertierung zum Euro hätte ich mir schon damals nicht leisten können und heute schon gar nicht mehr. Damals 240 000 Euro auf CHF Kredit. Könnt euch ausrechnen wie es jetzt aussieht. Ganz ehrlich gesagt ist mir das auch wurscht. Konvertieren werde ich nicht und in 13 Jahren vor Fälligkeit demoliere ich noch mein Verschuldetes Haus, damit die Bank nicht mehr viel bekommt dafür. Ich gehen dann mit 8% in den Privatkonkurs und lass mich dann schon in einer Sozialwohnung mit Mietzuschuss etc etc verwöhnen. So und nicht anders haben die Banken es verdient. Wer heute arbeitet, der muss beklopft sein !!!!

Antworten
StockBoss
1
2
Lesenswert?

Re: CHF Kredit

Dafür würdest du sitzen gehen, kann ich nur dringend abraten. Wer mutwillig etwas demoliert um einen Dritten zu schädigen ist einfach dran.
Sollte die Bank einmal so etwas hören, auch nur im Halbspaß, dann geht die Immobilie sofort in die Zwangsversteigerung - ich würde nit solchen "Witzen" aufhören. Ist in etwa so intelligent wie am Flughafen zu behaupten man hätte eine Bom.be im Koffer oder im Flugzeug zu husten und zum Nachbarn zu sagen meinen es wäre Eb.ola... ;-)

Antworten
4m85ajh5kshz4u2mllqti02uiij31w81
3
3
Lesenswert?

So und nicht anders haben Sie es verdient:

Wer sich einer österr. Bank ausliefert, der muss ... :-(

Antworten
hermannsteinacher
3
3
Lesenswert?

"Dominus

providebit."

Antworten
s1yywqbflba6yxeun909fwl3ktdvrmk2
1
5
Lesenswert?

Geeh

Und ich hab grad Vorgestern 150Millionen EUR aufgenommen als Währungskredit mit SFR

Antworten
hgw22
2
13
Lesenswert?

Was soll die Jammerei?

Jeder der einen Frankenkredit unterschrieb wußte daß es ein Währungsrisiko gibt!
Für die Schweizer Wirtschaft ist ein steigender Franken auch eine Belastung. Also die Kirche im Dorf lassen.

Antworten
l65ahqn68jw1796tgfk27wwirld52rvs
4
4
Lesenswert?

Re: Was soll die Jammerei?

Dein Auto legt dafür pro Jahr 13000€ ab, weil du es verstanden hast, wie Geld funktioniert...

Antworten
StockBoss
2
15
Lesenswert?

Bravo Arbeiterkammer, Bravo VKI

Ihr habt euch ganz toll durchgesetzt. Habt dafür gesorgt, dass gegen den Rat der Banken (den Frankenkredit so rasch als möglich in Euro zu konvertieren) die Kreditnehmer im Franken bleiben und jetzt Zehntausende an Euro verloren haben. Brauchen die jetzt keine Zwangs-AK Umlage mehr zahlen?
Ihr habt euren Schutzbefohlenen einen Mega-Bärendienst erwiesen!!!

Antworten
4m85ajh5kshz4u2mllqti02uiij31w81
7
0
Lesenswert?

Sie, ein Schützling des VKI? - nadann!

.

Antworten
blackpanther
0
6
Lesenswert?

AK soll lieber wieder Schokopreise vergleichen

In solchen Vergleichen liegt die Kernkompetenz der AK, da kann sie nichts falsch machen. Draufkommen, dass die Schoko in der Tankstelle, die rund um die Uhr geöffnet hat, mehr kostet als beim Supermarkt - geniale Marktforschung. Ein Tankstellenpächter muss beinhart kalkulieren, um zu überleben, im Gegensatz zu den politisch besetzten AK Posten, die nur abkassieren müssen mit dem richtigen Parteibuch in der Hand. Und anstatt jetzt zerknirscht zuzugeben, dass ihr Mega-Bärendienst eine Dummheit war, wollen sie jetzt schon wieder großartige Ratschläge geben, als ob nichts gewesen wäre.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 63