Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagenfurtProzess gegen okkulte Frauenbande wird wiederholt

Der Prozess gegen eine sektenartige Frauenbande muss wiederholt werden. Drei Frauen sind angeklagt mit Hellseherei, Hexerei und okkulten Tricks mehreren Geschädigten Geld herausgelockt und schlussendlich ein Opfer ermordet zu haben. Die 48-jährige Bandenchefin soll den Mord an einer 72-jährigen Pensionistin in Villach in Auftrag gegeben haben. Die Aufhebung wurde vom obersten Gerichtshof damit begründet, dass die Fragen an die Geschworenen zu ungenau formuliert wurden.

Kommentare (1)
Kommentieren
wjs13
2
2
Lesenswert?

Ich frage mich immer wieder

was in den Hirnen von Strafanwälten wie Gradischnig vorgeht, wenn sie Schwerstverbrecher verteidigen, die jeder lebenslang hinter Gitter sehen will.