Am 21. Jänner fand der Landeskongress der steirischen Junos – der Jungen Neos – statt. Der Voitsberger Jan Stering, der nicht mehr zur Wahl angetreten ist, blickt auf drei Jahre an der Spitze zurück: "Corona war nur eine der Krisen, die es Vereinen sehr schwer gemacht hat. Trotzdem sind wir gewachsen, professioneller geworden und haben mit Kampagnen und Aktionen auf uns aufmerksam gemacht."