Kommentar Tiere als Sache zu sehen ist problematisch

Vor dem Gesetz sind Tiere offiziell zwar keine Dinge, bei genauerem Hinschauen aber doch. Das Wohl ihrer Haustiere sollte Haltern aber auch ohne rechtliche Vorgaben am Herzen liegen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kleine Zeitung
 

Das steiermärkische Landessicherheitsgesetz regelt klar, welche Pflichten Tierbesitzer haben. "Tiere sind so zu beaufsichtigen oder zu verwahren, dass durch sie Personen weder gefährdet noch in unzumutbarer Weise belästigt werden", heißt es in Paragraf 2, Absatz 1. Wird dieser Verpflichtung nicht nachgegangen, greift die sogenannte Tierhalterhaftung mit allen Konsequenzen von Geld- bis hin zu Gefängnisstrafen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.