100. GeburtstagFranz Weiß wird mit Festakt und Kunstkatalog gewürdigt

Am 18. Jänner hätte der akademische Maler Franz Weiß seinen 100. Geburtstag gefeiert. Corona-bedingt mit Verspätung wird der weststeirische Künstler in seiner Heimat am 18. September mit einem Festakt, einem Kunstkatalog sowie einer Kunstmappe gewürdigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Laden zum Festakt am 18. September nach Voitsberg ein: Evelyne Oswald (Stadtmarketing Voitsberg), Bärnbachs Vizebürgermeisterin Helene Maier, Voitsbergs Stadtchef Bernd Osprian und Historiker und Weiß-Vertrauter Ernst Lasnik © Rainer Brinskelle
 

Mit Kniebundhose, einem blauen Kittel und schwarzen Halbschuhen sitzt der akademische Maler Franz Weiß in seiner Werkstatt und koloriert Holzschnittdrucke. Die Werke stapeln sich auf den Tischen und Kommoden in der Bauernstube, dessen Fußboden mit Holzbrettern ausgelegt ist. "Franz Weiß war ein sehr bodenständiger Künstler, genau so hat man ihn in Erinnerung", erzählt Historiker Ernst Lasnik, der ein enger Vertrauer des Akademischen Malers war.

Kommentare (1)
Schöckelbacher
0
1
Lesenswert?

An Künstler soll immer wieder erinnert werden.

Es ist sehr schön, dass Franz Weiß anlässlich seines 100. Geburtstages so schön gewürdigt wird (daran hätte wohl auch der unvergessene Hanns Koren große Freude).

Vielleicht findet sich jemand, wie in diesem Fall Ernst Lasnik, der den viele Jahrzehnte in Graz wirkenden akademischen Maler Elek Vajda anlässlich dessen 120. Geburtstages (1904-1986) würdigt.