Brotprämierung 2021Das innovativste Brot der Steiermark kommt aus Edelschrott

Landwirt Andreas Fritz erzielte mit seinem "pikanten Krautzopf mit Maiwipferlsirup" den Landessieg in der Kategorie "Innovation" bei der Brotprämierung 2021. Insgesamt gingen fünf Gold- und eine Bronzemedaille in die Weststeiermark.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Siegerinnen und der Sieger in der Fachschule Lankowitz © (c) CESCUTTI Robert
 

"Das Backen ist meine Leidenschaft", strahlt Andreas Fritz als frisch gebackener Landessieger bei der Brotprämierung 2021. Trotzdem will Fritz das Hobby nicht zum Beruf machen, er sei Landwirt mit Leib und Seele: "Ölz und Co. bekommen meine Ideen sicher nicht." Und an guten Ideen fehlt es dem Weststeirer auf keinen Fall, er gewann, wie übrigens schon im Vorjahr, nicht umsonst in der Kategorie "Innovation". Dafür präsentierte er der 28-köpfigen Jury heuer einen "pikanten Krautzopf mit Maiwipferlsirup". Die ausgefallenen Brote entstehen durch ständiges Probieren. "Ich schreibe mir auch nicht immer alles genau mit", gibt Fritz zu. "Wenn die Rezeptur dann passt, muss ich oft scharf nachdenken, wie viel wovon ich jetzt wirklich genommen hatte." Weggeworfen werden allerdings auch die "missglückten" Backwerke nicht. "Ich esse also viel Brot", lacht Fritz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!