Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Simone Kopmajer"Es gibt nichts Schöneres, als endlich wieder vor Publikum zu singen"

Weil Auftritte nicht möglich waren, brachte Jazz-Sängerin Simone Kopmajer im vergangenen Jahr gleich zwei Alben heraus. Nun geht sie wieder auf Tour, am 17. Juli tritt sie in der Burgruine Obervoitsberg auf. Weitere Steiermark-Termine stehen fest.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Simone Kopmajer tritt am 17. Juli auf der Burgruine Obervoitsberg auf © Bytinksi
 

Fans von Jazz-Sängerin Simone Kopmajer haben sich den 17. Juli rot im Kalender markiert. Denn da tritt die gebürtige Ausseerin, die inzwischen in der Oststeiermark lebt und einst in der Musikschule Bärnbach als Gesangslehrerin tätig war, auf der Burgruine Voitsberg auf. Darauf freut sich Kopmajer sehr, wie sie erzählt: "Wir sind auf der Burgruine Obervoitsberg ja schon aufgetreten und kennen viele Menschen im Publikum. Das Flair, das die Burg ausstrahlt, der Ausblick und im Freien zu spielen macht das Konzert zu etwas ganz Besonderem."

Kommentare (1)
Kommentieren
migelum
1
3
Lesenswert?

"Es gibt nichts schöneres, als endlich wieder vor Publikum zu singen" ...

Dem Herrn Autor ins orthografische Stammbuch: Es ist wohl ein Klassiker der Nominalisierungsregeln (diesfalls bei Adjektiven): "nichts", "alles", "viel" etc. wirken wie Artikel, die das nachfolgende Adjektiv zu einem (großzuschreibenden) Nomen machen (quasi "Zauberwörter"!). Bitte korrigieren und für die Zukunft einfach merken! Nix für ungut.