Neues im BezirkVerspätete Gratulation für Joachim Krammer, Betriebsübernahmen in Voitsberg

In unserem Format "Kurznachrichten" liefern wir aktuelle Nachrichten querbeet durch den Bezirk Voitsberg. Zum Durchklicken und Durchschauen!

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Aktuell und ganz kompakt wollen wir über die Region informieren: Bietet das Eltern-Kind-Zentrum einen neuen Kurs an oder hat es eine Straßensperre infolge eines Unfalles gegeben? Kurzum, was gibt es Neues im Westen? Ohne Anspruch auf Vollständigkeit bemühen wir uns um einen Überblick über die gesamte Region - chronologisch gelistet:

 

22.Oktober

 

Verspätete Gratulation am neuen Standort

Viele Feiern sind der Corona-Pandemie im letzten Jahr zum Opfer gefallen. Davon ausgenommen sind natürlich auch Firmenfeiern nicht. Aber es ist nie zu spät, um sich über erfolgreiche Betriebe zu freuen. Und so gratulierten Wirtschaftskammer-Regionalstellenobmann Peter Sükar und Leiter Gerhard Streit Raumaustatter Joachim Krammer kürzlich zum gelungenen Standortwechsel und dem neugestalteten modernen Geschäftslokal. In die Grazer Vorstadt gesiedelt ist der Unternehmer mit seinem Team bereits im Vorjahr. Krammer gehört als Mitglied der Wohnunion zur größten Gruppe von Raumausstattern in Österreich.

 

Zwei erfolgreiche Betriebsübernahmen in Voitsberg

Jahrzehntelang stand der Juwelier Königsberger am Voitsberger Hauptplatz für Qualität im Bereich Schmuck und Uhren. Die Geschäftsführer haben sich in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet. Auf hochwertige Juwelier-Produkte braucht man deshalb aber nicht zu verzichten. Denn Heinz Hafner hat das Geschäftslokal übernommen und sogar erweitert. "Mit seinem Online-Shop geht der Unternehmer außerdem mit der Zeit", sind Werner Jost und Michaela Schramm-Waidacher von der Wirtschaftskammer überzeugt.

Kommentare (6)
Christian67
0
8
Lesenswert?

Daumen hoch...

für die Fa. Sihorsch, wer in Zeiten wie diesen solche Investitionen tätigt muss besonders gelobt werden!!!

Angel33
0
21
Lesenswert?

E- Auto für Mooskirchen

Warum braucht Mooskirchen ein E- Auto?

Mooskirchen benötigt dringend ein Kaufhaus, Trafik und eine Bank - ist alles abgewandert bzw. wurde geschlossen. Hier dauert es wahrscheinlich noch länger, aber man braucht ja unbedingt ein E- Auto. Die Verkehrsanbindung nach Söding (Regiobus) wird weiterhin hinausgezögert. Hier wird wahrscheinlich das Geld für die jährliche extreme Verschönerung des Ortes gebraucht ... Stellt sich noch eine Frage, was hat das E-Auto gekostet? Billig ist sowas ja nicht gerade.

Vem03
4
19
Lesenswert?

Diskussion

war unterhaltsam. Plötzlich ist der Feinstaub für die Kinder im Kindergarten gefährlich. Warum wurde er dann erst vor wenigen Jahren neu an der B70 errichtet?

tannenbaum
7
15
Lesenswert?

FPÖ

ist für die Umfahrung der B70! Ich hätte mir nie gedacht, dass von den Blauen einmal etwas positives kommt. Jetzt wäre es schön, wenn sich seriöse Parteien auch klar für den Bau aussprechen würden!

Bobby_01
18
11
Lesenswert?

Was soll der

Aufwand für 1,5 Minuten Ersparnis?
Bei der Durchfahrt in Rosental steht man täglich bis zu 30 Minuten im Stau, da geschieht nichts.
War es nicht eine Forderung vom Kastner beim Bau der umfahrung dass dies beim Kastner vorbei geführt werden muss?

Christian67
8
14
Lesenswert?

du hast es no immer net checkt!!!

vielleicht solltest Mal im betroffenen Bereich an der B70 unter der Woche einige Tage campen....dann könntest dir deine sinnlosen Kommentare sparen !!!