Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KöflachEinstellung einer "Gemeindekrankenschwester" noch nicht fixiert

In Köflach ist die Stelle der „Gemeindekrankenschwester“ weiterhin offen. Die Frage des Gehaltes sorgt außerdem für Bewerberabsagen.

Gehaltsvorstellungen sorgen für Probleme © Andrea Kratzer
 

Beschlossen wurde das Einführen einer Köflacher „Gemeindekrankenschwester“, die die Angehörigen pflegebedürftiger Personen an die richtigen Behörden verweist und bei der Organisation von Heimplätzen unterstützt, bereits in der Gemeinderatssitzung im vergangenen Juni. Im September hätte das Projekt starten sollen. „Leider hat es Verzögerungen gegeben“, so Simon Grundner von der SBK, der im Juni den Antrag stellte.

Kommentare (1)

Kommentieren
frako
0
4
Lesenswert?

Ein Aprilscherz im November???

2200€ netto sind ca. 3300€ brutto für 20 Wochenstunden, das wäre für 40 Wochenstunden ca. 6600€.