AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

DokumentationsfilmDie Vereine sind der Kitt unserer Gesellschaft

Die neue Dokumentation von Wolfgang Scherz befasst sich mit dem steirischen Vereinsleben.

Beim Magdalenakirtag in Köflach wird der Volkstanz noch gepflegt © visualize.at
 

Die Rolle, die die heimischen Vereine für den Zusammenhalt der Gesellschaft spielen, hat der Bärnbacher Dokumentarfilmer Wolfgang Scherz genauer unter die Lupe genommen. Dazu hat er sich in der Lipizzanerheimat, in der Südweststeiermark und im oststeirischen Almenland auf Spurensuche begeben. Am 13. Februar um 20.15 Uhr feiert der Film mit dem Titel „Z’sammhalt’n, z’sammsteh’n“, der in der Reihe „Heimat Österreich“ läuft, auf ORF III Premiere.

 

Die Städter sind bis zu einem gewissen Grad neidisch auf die Leute am Land, weil sie zusammenhalten.

Wolfgang Scherz


„Diese Dokumentation ist auf die Menschen aufgehängt, die das Vereinsleben prägen. Die Städter sind da bis zu einem gewissen Grad neidisch auf die Leute am Land, weil sie zusammenstehen und zusammenhalten“, erzählt Scherz. Knapp 14 Drehtage war der Filmemacher in der Süd-, West- und Oststeiermark unterwegs, um die Tätigkeiten bekannter und weniger bekannter Vereine bildlich festzuhalten. Dazu kommt noch Filmmaterial aus dem Archiv.


Begleitet und porträtiert hat Scherz unter anderen den Volkstanzkreis St. Johann ob Hohenburg, die Knappschaftsvereine im Bezirk Voitsberg, die die Bergbautraditionen am Leben halten, und die Werkskapelle Bauer aus Voitsberg: Dort wird ein Nachwuchsmitglied begleitet, das den Erfahrenen über die Schulter schaut. Denn der Weststeirer ist drauf und dran, der jüngste Stabführer in Österreich zu werden. Mit den Steirischen Eisenbahnfreunden (STEF) und der historischen Dampflokomotive 671 reiste das Filmteam zum Almabtrieb der Lipizzaner.

Steiermark: TV-Dokumentation über das Vereinsleben

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Klicken Sie sich durch die Impressionen aus dem steirischen Vereinsleben!

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Viusalize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Viusalize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at

Die Dokumentation "Z'sammhalt'n, z'sammsteh'n"

Visualize.at
1/16

„Das alles sind Beispiele, wie wichtig die Arbeit von Vereinen für den Erhalt der Gesellschaft ist“, weiß Scherz. Mit den „Heilbrunner Almnhüttensängern“ und dem „Trachtenverein Murtaler-Pernegg“ geht es ins oststeirische Almenland, wo Vereine entlang der „Straße der Musik“ bis hin zum Stoanihaus besucht werden. Mit pompösem Peitschenknallen und Fahnenschwingen untermalen die Mitglieder der weststeirischen Volkstanzgruppe St. Martin im Sulmtal das filmische Werk über das Vereinsleben.

Die Arbeit auf der Alm


An der nächsten Dokumentation arbeiten Scherz und sein Team bereits. Darin wird die beschwerliche Arbeit auf der Alm ins Bild gerückt. Senner und Hüttenwirte geben Einblicke in ihr Schaffen. Im Rahmen der Arbeiten, die Historiker Ernst Lasnik beratend begleitet hat, ist man auch auf Besonderheiten gestoßen, die noch vor dem Sommer kundgetan werden.

Z`sammhalt`n, z`sammsteh`n

Am 13. Februar 2019 feiert die neue Dokumentation des Bärnbacher
Filmemachers Wolfgang Scherz TV-Premiere.
Gezeigt wird das Werk in der Reihe „Heimat Österreich“ um 20.15 Uhr in ORF III.
Gedreht wurde rund 14 Tage lang in der Lipizzanerheimat und im Almenland.
Porträtiert werden Mitglieder steirischer Vereine.
Mit von der Partie war das bewährte Team mit Wolfgang Scherz (Regie), Martin Steffens (Schnitt), Werner Huemer (Text) und Historiker Ernst Lasnik als wissenschaftlicher Berater.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.