AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Brand in KöflachWelle der Hilfsbereitschaft ist riesengroß

Nach dem verheerenden Brand in Graden, bei dem drei Menschen ihr Leben verloren haben, werden für die Hinterbliebenen Sach- und Geldspenden gesammelt. Auch beim Suppenball wird für die Familie gesammelt.

Kinder bringen Spielzeug für die Brandopfer ins ehemalige Postamt von Graden © Wilfried Rombold
 

Noch immer sitzt der Schock nach der Brandkatastrophe mit drei Toten in Graden bei Köflach tief. Durch den Ort, aber auch den restlichen Bezirk Voitsberg, bewegt sich seither aber eine Welle der Hilfsbereitschaft, um den Hinterbliebenen, die Familienmitglieder und ihr Dach über dem Kopf verloren haben, in der größten Not zu helfen.

Sabrina Zingl, eine Freundin der betroffenen Familie, startete sofort eine Hilfsaktion. "Was wir uns mitnehmen, ist Gänsehaut über soviel Hilfsbereitschaft", schreibt die Weststeirerin. Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Köflach wurden zwei Spendenkonten eingerichtet. Auch die Aktion "Steirer helfen Steirern" der Kleinen Zeitung hat eine Sammelaktion für die betroffene Familie gestartet.

 

Hausrat

"Die Welle der Hilfsbereitschaft ist riesig. Wir haben Säckeweise Gewand bekommen, das dürfte bald genug sein", meint Köflachs Bürgermeister Helmut Linhart. "Am dringendsten benötigt werden im Moment Geldspenden und Hausrat wie Geschirr", betont das Stadtoberhaupt. Nächste Woche soll der erste Betrag vom Konto an die Familie überwiesen werden.

 

Am dringendsten benötigt werden im Moment Geldspenden und Hausrat wie Geschirr

Hemut Linhart, Bürgermeister von Köflach

Auch Hygieneartikel sowie Schuhe in den Größen 45-46 für Herren und Größe 42 für Damen sowie Größe 34 für Buben werden noch benötigt.

Suppenball

Am Freitag, dem 5. Jänner 2018, veranstaltet der Elternverein der Volksschule Graden bereits den 108. Suppenball. Angesichts der Tragödie dachte man bereits über eine Absage der traditionellen Veranstaltung nach. Anstatt den Ball abzusagen, hat man das Motto "Helfen statt feiern" ausgerufen.

Deshalb kommt heuer ein Teil des Erlöses den Hinterbliebenen der Brandkatastrophe zugute. Trotzdem wird selbstverständlich auch heuer gesammelt, um Kindern von finanziell benachteiligten Familien die Teilnahme an Schulveranstaltungen und Sportwochen zu ermöglichen.

 

Die Spendenkontos

Steirer helfen Steirern, Steiermärkische Sparkasse, IBAN AT96 2081 5000 0017 0001. Kennwort: Graden

"Brandopfer Graden"
Sparkasse Köflach AT26 2083 9055 0119 0812

Raiffeisenbank Lipizzanerheimat AT07 3848 7001 0610 1430

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren